stp

Ein Chor auf der Überholspur

Lutzerath. Entgegen der aller negativer Entwicklungen bei vielen Gesangvereinen verzeichnet der Männergesangverein Lutzerath steigende Sängerzahlen. So konnten in den letzten 15 Monaten 14 neue Sänger hinzugewonnen werden.

Allein im vergangenen Jahr waren es neun Sänger mit einem Altersdurchschnitt von 25 Jahren, sodass der Verein mittlerweile 41 aktive Sänger zählt, die aus Lutzerath und den umliegenden Orten kommen. Die Verlegung des Probentages von Freitag auf Donnerstag, ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Liedgut sowie ein ausgesprochen gutes Vereinsklima hätten zu dieser Entwicklung beigetragen. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden Rudolf Thetard, Günther Schommers, Elmar Hammes, Marco Raskob und Raimund Schuhmacher wiedergewählt. Neu im Vorstand sind Helmut Griebler, Peter Arnoldi, Michael Krämer und Christian Diederich. Moderiert wird der Chor zukünftig von Heiko Schilken und Walter Maas. Zu Ehrenmitgliedern wurden Karl-Josef Hecking und Alfred Schmitz ernannt. Interessierte Sänger können bei den wöchentlichen Proben, die immer donnerstags von 20 bis 21.30 Uhr stattfinden, gerne "hineinschnuppern".

Foto: privat

www.mgvlutzerath.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.