Twin Busch Racing fährt seinen zweiten VLN-Saisonsieg ein

Nürburg. Im drittletzten Rennen der VLN-Saison holten sich die Zwillingsbrüder Marc und Dennis Busch in ihrem privat eingesetzten Audi R8 LMS ultra den Gesamtsieg und verwiesen auf dem Nürburgring die Werksmannschaft von AMG mit dem brandneuen Mercedes GT3 Silberpfeil auf Platz 2. Komplettiert wurde das Podium von Walkenhorst Motorsport.

Lange Zeit hatte die Werksmannschaft von AMG mit ihrem brandneuen GT3-Sportwagen dominiert. Doch eine Zeitstrafe aufgrund eines Geschwindigkeitsverstoßes des Fahrertrios Thomas Jäger, Jan Seyffarth und Yelmer Buurman verhinderte letztendlich den Sieg.

Beim Rennstart verlor Seyffarth seine Poleposition gleich in der ersten Kurve. Doch bereits nach der ersten Rennrunde erkämpfte dieser sich die Führungsposition zurück und baute diese weiter aus. Frikadelli Racing konnte dem Mercedes zunächst über Runden folgen und sogar die Führung übernehmen, bis der Mannschaft bei der Berechnung der Spritmenge wohl ein Fehler unterlief. Der Porsche der Lokalmatadoren musste sogar in die Box geschoben werden und damit war die Führung dahin. Am Ende blieb Platz 6.

Somit war der Weg wieder frei für das Trio Seyffarth, Jäger und Buurman. Doch dann warf die Zeitstrafe die Mannschaft zunächst auf den vierten Gesamtrang zurück. Dank einer furiosen letzten Runden schaffte es der neue GT3-Bolide von Mercedes auf die zweite Position der Gesamtwertung vor dem BMW der Walkenhorst-Mannschaft mit Michela Cerruti, Jesse Krohn und Felipe Fernándes Laser, die sich bereits hier ihren dritten Podiumsplatz in der Saison 2015 sicherten. 

Der WochenSpiegel-Porsche mit Georg Weiss, Oliver Kainz und Jochen Krumbach beendete das ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen auf dem siebten Rang in der Gesamtwertung und holte sich damit erneut den Klassensieg in der SPPRO. 

Stefan Schmickler, der auch bei diesem Rennen erneut mit Klaus Landgraf für Landgraf-Motorsport startete, beendete den Lauf in der Klasse V6 auf dem fünften Rang. 

In 14 Tagen geht es in der VLN Langstreckenmeisterschaft 2015 in die heiße Phase. Am 17. Oktober startet mit dem ROWE DMV 250 Meilen Rennen das vorletzte Rennen der Saison. 

Text: Natascha Theisen

Foto: Hardy Elis - www.RACEPIX.eu

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.