Frontalzusammenstoß: Eine Verletze und hoher Sachschaden

Kalenborn. Auf der B 257 zwischen Altenahr und Kalenborn kam es am Montagmorgen, 14. Mai, zu einem Verkehrsunfall. Eine Autofahrerin verlor in einer Kurve die Kontrolle über ihren Wagen und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto.

Am Montagmorgen, 14. Mai, gegen 8.45 Uhr, befuhr eine Autofahrerin aus dem Vulkaneifelkreis die B 257 aus Richtung Altenahr kommend in Richtung Kalenborn. In der Steigungsstrecke am Rossberg, ausgangs einer langgezogenen Linkskurve, verlor die Fahrerin auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihr Auto. Sie geriet in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem Fahrzeug einer Fahrerin aus Rheinbach. Diese wurde bei dem Unfall leicht am Nacken verletzt. Beide Autos waren nicht mehr fahrtüchtig und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.