Alkoholreiches Wochenende

Ahr. Die Polizei im Kreis Ahrweiler hatte mehrere Einsätze im Zusammenhang mit Alkoholgenuss zu bewältigen.

Eigentlich wollte der 37-jährige Autofahrer am Samstag gegen 1 Uhr nur vom Parkplatz neben dem "Eifel Stadl" am Nürburgring auf die B 258 fahren. Allerdings erwischte er dabei mitnichten die Parkplatzausfahrt, sondern eine Treppe. Das hatte der Mann laut Polizei aufgrund seiner Alkoholisierung allerdings nicht erkannt. Am seinem Mitsubishi Outlander entstand ein hoher Sachschaden an der Front, das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Der Fahrer musste zur Blutprobe und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Die Gefahr eines Unfalls unter Alkoholeinfluss konnte in Wershofen eine halbe Stunde später verhindert werden. Eine Zeuge rief die Polizeiinspektion Adenau an und berichtete, dass eine betrunkene Person die Absicht habe, mit seinem Auto vom Parkplatz wegzufahren. Der Anrufer hatte bereits versucht, den Fahrwilligen von seinem Vorhaben abzuhalten, und ihm die Fahrzeugschlüssel abgenommen. Dem Polizisten gelang es am Telefon, den Betrunkenen von seinem Vorhaben abzubringen. Stattdessen bewegte er den Mann dazu, sein Auto stehenzulassen und im Hotel zu nächtigen. Der Betrunkene erklärte schließlich, erst nach erfolgter Ausnüchterung die Heimreise Richtung Essen anzutreten.

Den Genuss von Alkohol versprach sich vermutlich auch ein 37-jähriger Ladendieb am Freitagnachmittag eines Lebensmittelgeschäftes in Remagen. Laut Ploizei versuchte er, mit mehreren unbezahlten Weinflaschen den Kassenbereich zu passieren. Als er vom Filialleiter angesprochen wurde, randalierte er im Lebensmittelmarkt und beleidigte die Angestellten, so die Polizei. Die herbeigerufenen Polizeibeamten erteilten dem renitenten Ladendieb nach seiner Identifizierung und der Anzeigenaufnahme einen Platzverweis. Kurze Zeit später wurden die Beamten wegen einem Ladendiebstahl zu einem weiteren Lebensmittelmarkt in der Nähe gerufen. Bei den Ermittlungen vor Ort stellten sie fest, dass es sich um den Täter handelte, der wenige Minuten vorher einen Platzverweis durch die Beamten erhielt. Im Rahmen der Fahndung konnte der stark alkoholisierte Ladendieb auf seinem Fahrrad fahrend angetroffen werden. Dem Ladendieb wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten nach einer richterlichen Anhörung in Gewahrsam genommen. Es wurden mehrere Ermittlungsverfahren gegen den 37-Jährigen wegen Diebstahl, Beleidigung und Führen eines Fahrzeuges unter Alkoholeinwirkung eröffnet.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.