110 Heu-Rundballen brannten

Heimersheim. Am Abend, Montag, 13. September, gegen 22.40 Uhr, wurde ein Feuer an der Ortsrandlage von Heimersheim gemeldet.

Die Angaben bezüglich des Brandortes gingen von einem Strommast über Strohballen bis hin zu einem Stall mit Kühen. Wie sich letztendlich herausstellte brannte eine Große Reihe von rund 110 Rundballen Heu. Die Freiwillige Feuerwehr konnte die Ballen nur kontrolliert niederbrennen lassen, da ein Löschversuch nicht möglich war. Durch den Brand ist nach Angaben des Geschädigten ein Schaden von 2500 Euro entstanden. Hinweise zur konkreten Brandursache oder zu einem möglichen Täter liegen nicht vor.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.