eff. - echt.faszinierend.feminin.
Anzeige

Von Träumen, Automobildesigns und einer Berufung

Mode. Ernährungswissenschaftlerin - tatsächlich? Wer Elena Villa heute in ihrem Laden in der Nagelstraße in Trier sieht und ihr zuhört, wenn sie über die schönen Dinge spricht, die sie dort umgeben, der kann sich das nur schwer vorstellen. Es war dennoch einst ihr Ziel, aber eines, das sie bald aufgab, um sich dem zuzuwenden, was bald nicht nur Beruf, sondern Berufung wurde: dem Schmuck. Auf gute Planung kommt es an Elena Villa wagte früh den Sprung in die Selbstständigkeit. Mit Anfang 20 nahm sie ihr berufliches Geschick in die eigenen Hände. Ein professionelles Fundament schuf sie mit dem Bildungsgang Gemmologie in Idar-Oberstein und der anschließenden Qualifikation für Schmuck-Design in San Diego, Kalifornien. Beides echte Herausforderungen für die junge Selbstständige. Doch getreu dem Motto: „was uns nicht umbringt, macht uns stärker“, zog sie viel kreativen und handwerklichen Input aus dieser Situation. In dieser Zeit lernte Elena Villa aber auch, dass sich Karriere und Privatleben nur mit sehr guter Planung erfolgreich unter einen Hut bringen lassen. Betrachtet man die wundervollen Designs der Künstlerin stellt sich unweigerlich die Frage. Wie macht sie das? Eine einfache Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Denn laut eigener Aussage ist es „ein permanenter Schaffensprozess, der untrennbar zum Leben dazu gehört.“ Dabei kann alles als Inspiration dienen: Bilder, Eindrücke, Empfindungen, besondere Situationen, Menschen, Emotionen, Kunst, Musik – die Liste ist schier unendlich. „Es ist alles in gewisser Weise wichtig, ganz egal in welcher Form“, erklärt die Designerin. Selbstverständlich gehört dazu auch die Orientierung an aktuellen Trends und Strömungen – für Elena Villa liefern dabei besonders Automobildesigns interessante Orientierungspunkte: „Die haben einfach eine tolle Marktforschung in Sachen Form und Farbe.“ Doch wer denkt, die Halbsüdamerikanerin, die ihre ersten vier Lebensjahre in Lima verbrachte, wäre zuhause weniger kreativ, der irrt. In ihrer Freizeit singt und malt Elena Villa auch leidenschaftlich gerne. Musikalisch hat sie sich dabei auf Opern und Jazz spezialisiert, während sie an der Leinwand eher großformatige Acrylgemälde bevorzugt. – Denn die sind, so die Künstlerin, eine angenehme Abwechslung zu den kleinformatigen Skizzen ihrer Schmuckdesigns. Die Trierer werden unterschätzt Neben ihrer Passion für Schmuck, Kunst und Musik spielen auch ehrenamtliches Engagement und Charity-Projekte eine wichtige Rolle im Leben der Schmuckdesignerin. „Generell glaube ich werden dieTrierer manchmal unterschätzt“, sagt Elena Villa mit Blick auf die vielen Vereine, Stiftungen und Projekte, die sich in Trier für Menschen, Tiere oder Umwelt einsetzen. Sie selbst ist seit Langem aktiv und verknüpft dabei Berufliches mit persönlicher Überzeugung. So unterstützt sie, unter anderem, die Trierer Kulturstiftung, indem sie von jedem verkauften Trier- und Karl-Marx-Ring fünf Euro für deren  Musikförderprojekt spendet. Warum sie das tut? Elena Villa bringt es so auf den Punkt: „Andere zu fördern und an deren Weiterkommen mitzuwirken, gibt mir seelische Zufriedenheit.“ Text: Saskia Bohr Foto: PhotogrooveErnährungswissenschaftlerin - tatsächlich? Wer Elena Villa heute in ihrem Laden in der Nagelstraße in Trier sieht und ihr zuhört, wenn sie über die schönen Dinge spricht, die sie dort umgeben, der kann sich das nur schwer vorstellen. Es war dennoch…

weiterlesen

Ideal ist individuell zu sein

Schönheit. Curvy ist en vogue seit dem Ende des Magerwahns. Dass sich etwas verändert, sieht man an der zunehmenden Medienpräsenz von Plus Size. Curvy-Model Angelina Kirsch ist mit 170.000 Abonnenten auf ihrem Instagramaccount sehr erfolgreich. Mit 17 wurde sie bei einem Model-Wettbewerb entdeckt – heute ist sie das meistgebuchte Plus Size Model Deutschlands und eine Botschafterin für Body Positivity. Im Interview verrät sie, was sie besonders an sich mag und wie man sich ein ordentliches Selbstbewusstsein zulegt. Wann ist ein Mensch für Dich schön Angelina Kirsch: Für mich kommt wahre Schönheit von innen heraus. Wer sich selbst liebt, mit sich im Einklang ist, authentisch ist und sich treu bleibt, der ist wahrhaft schön! Woran erkennt man guten Stil? Guter Stil ist für mich passend zur Person, authentisch und mit Liebe zum Detail. Auch Stil hängt für mich ganz stark mit Selbstliebe zusammen. Was ist wichtig für einen positiven Eindruck? Offen und höflich zu sein, einander in die Augen zu schauen und zuzuhören und natürlich auch hier wieder echt zu sein. Verrätst Du uns deine Beauty Geheimnisse für Haut und Haare? Für beides gilt: immer gut reinigen und mit viel Feuchtigkeit versorgen. Beide lieben Masken und hassen Hitze! Also so oft es geht die Finger vom Glätteisen lassen und das Gesicht nicht zu lange in die Sonne halten. Was gefällt Dir an Deinem Körper am besten? Meine Sanduhr-Silhouette. Es gibt nichts an meinem Körper, was ich nicht liebe! Wie hältst Du dich fit? Ich ernähre mich abwechslungsreich, vom Salat bis zur Schokolade ist alles dabei, versuche viel Wasser zu trinken, auch wenn ich es nicht immer schaffe, und bewege mich. Ich liebe es zu tanzen, mache gern Yoga oder Standard Übungen, je nach Lust und Laune. Es gibt aber auch Tage, an denen ich keinen Sport mache. Hast Du schon mal versucht abzunehmen oder warst Du immer glücklich mit Deinem Körper? In der Pubertät war ich schon unsicher mit meinen Kurven. Ich war zwar nicht die mit den größten Kurven in meiner Klasse, aber ich war eine der ersten, die weibliche Rundungen bekommen hat. Gerade in diesem Alter verunsichert das sehr. Meine Mutter hat mir damals aus dieser Misere mit viel Fingerspitzengefühl geholfen. Inwieweit musst Du als erfolgreiches Plus Size Model darauf achten, Dein Gewicht zu halten? Es ist sehr wichtig, dass ich meine Maße halte. Genauso wie bei dünnen Kolleginnen achten auch meine Kunden darauf, dass meine Kurven stimmen, denn ich muss ja auch in die Sachen passen. Was sagst Du Frauen, die sich in ihrem Körper unwohl fühlen? Schaut euch im Spiegel mal genau an und fragt euch, warum ihr euch nicht gut findet. Fühlt ihr euch unwohl, weil ihr ungesund seid? Oder fühlt ihr euch nicht wohl, weil ihr es nicht dürft? Egal, was es ist, tut etwas dagegen! Sagt euch jeden Tag, dass ihr perfekt seid, so wie ihr seid. Ihr werdet euch jeden Tag anders, besser fühlen! Und so könnt ihr euer Selbstwertgefühl aufpolieren. Wo kaufst Du Mode ein? Da, wo ich inspiriert werde. Ich schaue überall: in Shops, Boutiquen, online...ich liebe Shopping! Hast Du Styling-Tipps für kurvige Frauen? Egal, was ihr tragt, achtet darauf, dass es euch passt. Schaut nicht auf die Größe, sondern auf die Passform. Seid mutig und habt Spaß an der Mode! Und seid nicht frustriert, wenn was nicht passt. Seht es lieber von der romantischen Seite: dieses Teil ist nicht für euch bestimmt, dafür wartet das perfekte Kleidungsstück woanders auf euch! Reagieren Frauen oder Männer kritischer auf XXL-Frauen? Im echten Leben erfahre ich nur positive Resonanz. Online wiederum höre ich auch mal negative Stimmen. Aber die meisten Menschen lieben meine Kurven, so wie ich. Warum ist Plus Size noch nicht richtig akzeptiert? Das hängt denke ich noch mit dem falschen Schönheitsideal zusammen, das noch vorherrscht. Aber ich gebe nicht auf, kämpfe für ein neues, gesünderes Ideal, dass den Menschen erlaubt individuell zu sein. Wie gehst Du mit negativen Kommentaren um? Mittlerweile berühren sie mich gar nicht mehr. Meine Follower tun ihr Übriges und kämpfen für mich gegen die gemeinen Kommentare. Du stehst zu Speckrollen, Dehnungsstreifen und Cellulitis. Woraus schöpfst Du Dein Selbstbewusstsein? Das Geheimnis ist: ich nehme mich selbst nicht zu ernst. Gibt es etwas, das Du lieber verbirgst? Meine vornehme Blässe. Ich bin von Natur aus ein heller Hauttyp, liebe meine Haut aber gebräunt...also greife ich gerne zum Selbstbräuner. Welchen Model-Job würdest Du ablehnen? Ich würde keinen Job machen, der auf mich unseriös wirkt. Und welcher wäre dein Traum? Ich bin glücklich über jeden Job, den ich machen darf, denn ich liebe es vor der Kamera zu stehen. Gern würde ich mehr Beauty machen...eine tolle Haarkampagne wäre da beispielsweise schön! Interview: Sybille SchönhofenFoto: Magdalena Possert – RTL II Sendehinweis: Dritte Staffel von Curvy Supermodel im Sommer 2018 bei RTL II Curvy ist en vogue seit dem Ende des Magerwahns. Dass sich etwas verändert, sieht man an der zunehmenden Medienpräsenz von Plus Size. Curvy-Model Angelina Kirsch ist mit 170.000 Abonnenten auf ihrem Instagramaccount sehr erfolgreich. Mit 17 wurde sie…

weiterlesen