22 Corona-Fälle im Monschauer Land

38 Neuinfektionen in der Region - Inzidenz 51

Altkreis Monschau. Keine neue COVID-19-Infektion wird aus den Nordeifel-Kommunen gemeldet. Damit sinken die Inzidenzen in Roetgen und Simmerath wieder deutlich, einzig in Monschau liegt der Wert noch bei 120, regionsweit bei 51. Unterdessen sind Einzelfallentscheidungen bei Impfungen nun möglich.

Die gemeinsam agierenden Krisenstäbe von Stadt und StädteRegion Aachen informieren über die aktuelle Lage in Sachen Corona-Virus. Es gibt gegenüber der Meldung von gestern 38 nachgewiesene Fälle mehr. Seit Beginn der Zählung Ende Februar 2020 steigt damit die Zahl der nachgewiesen Infizierten auf 17896. 17033 ehemals positiv auf das Corona-Virus getestete Personen sind aus der Quarantäne entlassen. Die Zahl der gemeldeten Todesfälle liegt nach wie vor bei 465. Damit sind in der StädteRegion Aachen aktuell 398 Menschen nachgewiesen infiziert und die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 51.

Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die Kommunen:
Kommune    Aktiv     Gesamt    7-Tage-Inzidenz
Aachen    149    7576    41
Alsdorf    42    1619    66
Baesweiler    9    1065    15
Eschweiler    74    1814    97
Herzogenrath    27    1589    32
Monschau    16    272    120
Roetgen    3    241    12
Simmerath    3    409    19
Stolberg    37    1907    53
Würselen    36    1402    72
noch nicht lokal zugeordnet     2    2    
Gesamtergebnis    398    17896    51

Einzelfallentscheidungen bei Impfungen nun möglich

Durch eine Anpassung der Corona-Impfverordnung NRW hat das Land jetzt die Möglichkeit eröffnet, Menschen in besonderen Einzelfällen eine höhere Impfpriorisierung und damit einhergehend eine schnellere Schutzimpfung zu ermöglichen. Dazu wird ein aktuelles ärztliches Zeugnis über das Vorliegen eines sehr hohen, hohen oder erhöhten Risikos für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Corona-Virus benötigt. Die gemeinsam tagenden Krisenstäbe haben zur Prüfung und Entscheidung eine unabhängige Kommission aus medizinischen Expertinnen und Experten reingesetzt. Alle Anträge auf eine Einzelfallentscheidung sind per Mail an die zentrale Adresse kgs-impfbitten@staedteregion-aachen.de zu senden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.