1 Kommentar

Eifeler gibt bei den Höhnern den Takt vor

Heiko Braun ist Schlagzeuger der Kölner Karnevalsband

Altkreis Monschau. Über 20 Jahre schon ist Heiko Braun freischaffender Musik. Pünktlich zur jecken Session steigt er groß in den Karneval ein und ist Schlagzeuger der Kölner Kultband »Höhner«.

Schon als Kind wollte Heiko Braun aus Simmerath nur eines - Musik machen. Sein Onkel erkannte früh das Talent des Jungen und schickte ihn zum Schlagzeug-Unterricht nach Aachen. Seit 1997 ist Braun freischaffender Musiker.

»Bei einem Klassentreffen haben mir meine ehemaligen Mitschüler erzählt, ich hätte immer getrommelt und immer geübt. Sogar morgens im Bus von Simmerath nach Monschau und auf Klassenfahrten hatte ich immer ein Übungspad dabei«, erkärt Braun. Musik sei einfach alles für ihn, egal welcher Stil. Er liebe es, auf der Bühne zu sein und sich kreativ auszuleben. Braun gibt zu: »Man kann mich schon als Rampensau bezeichnen.«

Im September bekam Heiko Braun auf einmal eine Nachricht von Jens Streifling, den er schon seit 20 Jahren kenne, ob er Interesse an einer Audition bei den Höhner hätte. »Eigentlich waren die Auditions schon gelaufen. Streifling hatte mitbekommen, dass ich mir Ende Juni das linke Handgelenk gebrochen hatte, hatte wohl aber auch bei Facebook gesehen, dass ich wieder Spiele, wusste jedoch nicht wie fit ich wieder bin. Zum Glück hat er gefragt.«

Musikalisch und menschlich überzeugt

Vier Wochen war er gezwungen, nicht zu spielen, nach der Zwangspause umso motivierter wieder loszulegen. »Demnach war ich topfit«, war Braun zufrieden mit sich. Auch menschlich passte es perfekt, sodass er den Zuschlag der Kultband erhielt.

Karneval ist kein Neuland für Heiko Braun, jedoch nicht in dieser Schlagzahl, in der die Höhner durch die Festsäle der Großregion jagen. Aber er sei vom ersten Tag an begeistert gewesen. »Ich finde das anstrengendste ist die Zeit zwischen den Auftritten, weil das Adrenalin runter fährt und man sich zum nächsten Auftritt wieder pushen muss«, so Braun. Da das Publikum aber in den Sälen immer großartig und sehr euphorisch sei, trage das jeden einzelnen der Höhner.

Braun freut sich auf eine gute Zusammenarbeit, darauf noch ein paar gute Songs mit den Jungs zu schreiben und viele schöne Konzerte zu spielen. »Und schon jetzt freue ich mich auf Höhner meets Classic auf der Monschauer Burg« versichert Braun.

Privat lebt Braun in Köln. Seine Frau ist Pilates-Trainerin und hat letztes Jahr gemeinsam mit Matthias Opdenhövel das Buch »Pilates Männer« geschrieben. »Und genau dieses Training hilft mir durch die Session«, unterstreicht Braun. Und schon bald, so glaubt der 48-Jährige, werden alle Höhner dem Pilates-Fieber verfallen. Vielleicht gibt es dann in der nächsten Session ja einen passenden Song dazu...

Artikel kommentieren

Kommentar von Pietro
Ich kann euch nur diesen Pilates Kurs empfehlen, vorher war ich sehr skeptisch, aber nachdem ich diesen ausprobiert habe, konnte ich sofort Erfolge sehen und jetzt möchte ich meine Erfahrung mit euch teilen.

https://www.digistore24.com/redir/23599/Vipierko7/