Höhen der Eifel bezwungen

Kölner Radfahrteam stellt sich erfolgreich dem »Everesting«

Altkreis Monschau. 8848 Meter ist der Mount Everest hoch: Und eben diese Höhe hat Radfahrer Philipp Mamos in knapp 8,5 Stunden bezwungen. Das »DAUNER | AKKON Pro Cycling Team« hat sich als erste Mannschaft der Everest Challenge gestellt.

Ziel ist es, die Höhenmeter des Mount Everest an einem frei wählbaren Anstieg zu absolvieren. Und dafür ist das Radfahrteam aus Köln in die Eifel gekommen. Die Karenzzeit von 11:11 Stunden galt es zu unterbieten, denn jede Minute weniger wird mit einer Geldspende vom Titelsponsor DAUNER & DUNARIS QUELLEN zugunsten des Gnadenhof Eifel, unter der Leitung von Liane Olert, ausgeglichen. Stolze 650 Euro kamen dabei zusammen.
Auch der Kölner Radprofi Nils Politt stellte sich der besonderen Herausforderung, Marcel Wüst meisterte satte 4444 Höhenmeter.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.