Künstler gegen Tihange

23 Künstler machen sich für die Abschaltung der Pannenreakto

Altkreis Monschau. Mit der Vernissage wurde im Haus der StädteRegion Aachen wird die ebenso spannende, aktuelle aber auch künstlerisch hochstehende Ausstellung »Künstler gegen Tihange« eröffnet.

Dabei machen sich insgesamt 23 Künstler durch ihre Werke insbesondere für die Abschaltung der Pannenreaktoren Tihange 2 und Doel 3 stark. Es geht also darum, mit künstlerischen Mitteln ein Bewusstsein zu schaffen gegen das grassierende Verdrängen des Gefahrenpotentials und gegen die kursierenden Verniedlichungstheorien von Rissen in einem Reaktor. Die Künstler stellen sich der Verantwortung, auch politische Fragen in ihrer Arbeit zu behandeln und eröffnen so einen neuen Zugang zu einem sehr technischen Thema. Denn die Kunst schafft vor allem eines: Ein gesellschaftlich hochrelevantes aber auch komplexes Thema emotional erfahrbar zu machen.

Städteregionsrat Helmut Etschenberg, seines Zeichens auch Schirmherr, wird die Ausstellung bei dem genannten Termin offiziell eröffnen. Zudem werden auch die Kuratoren Professor Menges-Spell und Dr. Hajo Peters einige einleitende Worte sagen. Die Ausstellung im Haus der StädteRegion läuft bis zum 27. April und ist wochentags von 7 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

www.bbk-aachen.de/kuenstler-gegen-tihange/

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.