Wenn Familien plötzlich in Not geraten

Sozialstiftung spendet 2000 Euro für "Running for Kids"

Simmerath. »Wenn eine Familie tagtäglich vom Handicap eines Kindes belastet ist, wenn sie plötzlich ein Elternteil verliert oder ein lieber Mensch erkrankt, dann sind kleine Fluchten aus dem Alltag so wertvoll.« Diese zu ermöglichen, das ist seit über 20 Jahren das Ziel von Peter Borsdorff.

Der ehemalige Marathonläufer aus Düren, der mit seiner Laufschuh-Sammelbox Bekanntheit erlangt hat, wurde nun auch von der Sozialstiftung Simmerath mit 2000 Euro bedacht. »Ein blindes Mädchen aus der Gemeinde will nach dem Abitur auf eigenen Beinen stehen. Dazu möchte ich einen Beitrag leisten«, nennt Borsdorff eines seiner vielen Hilfsprojekte. Eine Familie aus der Nordeifel braucht dringend eine Auszeit, um sich von der täglichen Belastung, die ein schwerst gehandicaptes Kind bedeutet, zu erholen. »Es müssen nicht immer große Summen sein, der Einsatz für die gute Sache ist so wertvoll.«

Fast 2 Millionen Euro hat Peter Borsdorff seit 1995 für notleidende Kinder gesammelt. Alleine 54 Familien hat er schon in diesem Jahr unterstützen können.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.