Burgenfest in Manderscheid

Ritter, Gaukler und Spielleute

Manderscheid. Das historische Burgenfest Manderscheid, vom 24. bis 25. August bringt wieder mittelalterliches Flair nach Manderscheid. Für das Fest ändert sich auch die Verkehrsführung

Laut und vernehmlich bläst der Herold die Langfanfare am Fuße der Niederburg und eröffnet das Historische Burgenfest, das auch in diesem Jahr am 24. und 25. Augustzu einer fantastischen Reise ins Mittelalter einlädt. Der gemeinnützige »Burgenverein Manderscheid e.V.« geleitet große und kleine Gäste in den Zauber längst vergangener Zeiten.


Wie immer ist das Ritterturnier am Lieserufer ein Höhepunkt des Festes. Im Machtkampf zwischen dem Kurfürsten von Trier und dem Grafen von Manderscheid verhängt der Kaiser selbst ein Gottesurteil, bei dem sich Martin von Manderscheid und ein schier unbesiegbarer Gegner aus Trier gegenüberstehen. Ritterliche Reitkunst und fesselnde Zweikämpfe sorgen für durchgängig spannende Unterhaltung, aufwändige Licht- und Pyroeffekte lassen insbesondere das Nachtturnier am Samstag um 21 Uhr zu einem besonderen Erlebnis werden.


Neben den ausgebildeten Stuntpferden der »Compania Mantara« gibt es einen weiteren tierischen Mitstreiter: Die kaiserliche Botschaft wird von einem Weißkopfseeadler herangetragen, den die Greifvogelstation Hellenthal neben einigen anderen edlen Vögeln mitbringt.
Ein weiterer Höhepunkt ist der Feuertanz der Formation »Lichtarello« im Anschluss an das Nachtturnier und als Auftakt zum Feuerwerk. Während über den Tag das international bekannte Artistenduo »Forzarello« gaukelt und die Stelzenläuferinnen der »Fairytales« mit bezaubernden Figuren auf langen Beinen aufwarten, bieten die vier Ausnahmekünstler am Samstagabend gemeinsam einen feurigen Augenschmaus.
Infos (auch zum kostenlosen Bustransfer): www.burgenverein-manderscheid.de

Veränderte Verkehrsführung

Auch in diesem Jahr kommt es zu einer Veränderung in der Verkehrsführung anlässlich des Burgenfest.


Die L 16 zwischen Pantenburg und Manderscheid ist am Samstag, 24.08.19 in der Zeit von 11 Uhr bis 24 Uhr und am Sonntag, 25.08.19 von 10 Uhr bis 19 Uhr voll gesperrt.  
Eine entsprechende Umleitung ist über Laufeld, Schladt und Großlittgen in beide Richtungen ausgeschildert.  
Die Vollsperrung beginnt vor der Ortslage Pantenburg in Höhe des Maare-Mosel Radweg.
In der Ortslage Manderscheid beginnt die Vollsperrung am Ortsausgang Richtung Niedermanderscheid hinter dem Parkplatz „Burgenblick“.  


Die kostenlosen Pendelbusse sind von der Vollsperrung nicht betroffen, sie verkehren, wie gewohnt zwischen Pantenburg und Manderscheid. Dort sind, wie in den letzten Jahren auch, die P+R Parkplätze eingerichtet. Diese sind entsprechend ausgeschildert. Auch die öffentlich-innerörtlichen Parkplätze der Stadt Manderscheid sind zu erreichen.  

  • Wochenendticket (nur an der Hauptkasse erhältlich): Kinder/Jugendliche (9 bis 17 Jahre) 5 Euro, Erwachsene 16 Euro
  • Tagesticket: Kinder bis 8 Jahre frei; Kinder und Jugendliche 4 Euro, Gewandete Jugendliche (Ermäßigung für gewandete Festbesucher nur an der Tageskasse) 2 Euro, Erwachsene 10 Euro, Gewandete Erwachsene (s. o.) 7 Euro.
  • VVK beim WochenSpiegel und bei Ticket Regional, www.ticket-regional.de

(red).

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.