Wittlich: Verletzter bei Messerstecherei

Polizei sucht Zeugen

Wittlich. Am Montag, 3. Februar, kam es zu einem Streit zwischen zwei Personen bei dem einer der Männer mit einem Messer verletzt wurde.

Am späten Montagnachmittag kam es in Wittlich auf dem Friedhofsparkplatz in der Kegelbahnstraße zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem 36-Jährigen und einem 41-Jährigen, in dessen Verlauf der 41-jährige ein Messer zog und versuchte auf den Jüngeren einzustechen.

Der Jüngere konnte den Angriff abwehren, gelangte an das Messer und stach dem 41-Jährigen zwei Mal in den Rückenbereich. Anschließend flüchtete der amtsbekannte Täter in eine nahegelegene Gaststätte und verständigte selbst die Polizei. Bei ihm konnte sowohl das Tatmesser als auch Betäubungsmittel aufgefunden werden.

Der verletzte Mann entfernte sich ebenfalls vom Tatort in unbekannte Richtung. Anhand der Personenbeschreibung konnte das amtsbekannte 41-jährige Opfer schnell identifiziert und somit im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen kurz vor seiner Wohnanschrift durch die Polizei Wittlich angetroffen werden. Er wurde durch den hinzugerufenen Rettungsdienst erstversorgt und ins Krankenhaus gebracht. Die Verletzungen waren nicht schwerwiegend. Die Polizei Wittlich hat die Ermittlungen zum Tatablauf aufgenommen. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Wittlich unter der 065719260.

(red)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.