Wittlicher Basketballer mit vermeidbarer Niederlage

Wittlich. In der Basketball-Landesliga unterlag der Wittlicher TV beim BBC Montabaur mit 83:89 (31:22, 54:47, 67:72).

"Nach einem ausgeglichenen Start konnten wir uns langsam, aber stetig immer weiter absetzen und zum Ende des ersten Viertels deutlich führen (31-22)", berichtet Coach Marko Laas. Montabaur stellte in der Folgezeit ihre Verteidigung auf Zonenverteidigung um und wollte so Fehlwürfe provozieren. Dies gelang nur teilweise, da der WTV clever den Ball rotierte und immer wieder offene Würfe hatten. In der Offensive konnte die Heimmannschaft mithalten, sodass die Wittlicher Führung zur Pause nur bei sieben Punkten lag. Das Wittlicher Problem war hier bereits erkennbar; Montabaur kam zu vielen einfachen Punkten von der Freiwurflinie (24 bis zur Halbzeit!), weil es der WTV nicht geschafft hatte, sauber zu verteidigen.

Im dritten Viertel kommt die Wende

Im dritten Viertel gab es die entscheidende Wende; die Zone der Gastgeber stand sehr eng und die Wittlicher Würfe fanden nicht mehr so häufig den Weg in den Korb. Montabaur drehte das Spiel und ging nun selber mit einer Fünf-Punkteführung ins Schlussviertel. Hier kamen die Gäste noch einmal ran (79:77, 1:30 Minuten vor Schluss), doch die Wende sollte man nicht mehr schaffen. Am Ende stand eine vermeidbare Niederlage zu Buche. Mit einer konsequenteren Verteidigungsleistung hätte man schon können zur Halbzeit einen deutlicheren Vorsprung herausspielen. Trotz der Niederlage bleibt man vorerst auf dem zweiten Tabellenplatz.

Nächstes Spiel ist ein Heimspiel am Samstag, 7.November 16 Uhr, im Eventum gegen den Trimmelter SV

 

 Punkte: Garnett(2), Johnson(11), Keusen(2), Kien(10), Kranz(5), Kurgonas(13), Laas(17), Linden (3), Lopez(2), Schilz (18)

Freiwürfe:38/27

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.