Verfolgungsjagd durch die Eifel

Dudeldorf. Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte sich ein 39-Jähriger aus der VG Speicher am Sonntag, wie die Polizei erst heute Morgen mitteilte. Beamte des Zoll und der Bundespolizei wollten im Bereich des Parkplatzes Nimstal-West an der A60 den Mann und seinen schwarzen BMW mit Bitburger Kennzeichen kontrollieren.  Der Fahrer hielt jedoch nicht an, sondern trat aufs Gaspedal. An der Anschlussstelle Badem verließ der Mann die Autobahn und flüchtete über die Ortschaften Gindorf, Oberkail, Spangdahlem und Dudeldorf. Mit Hilfe der herbeigerufenen Verstärkung konnten die Polizisten den BMW auf einem Wirtschaftsweg bei Dudeldorf stoppen und den Fahrer sowie seinen Beifahrer festnehmen.    Bei der Durchsuchung des Wagens fanden die Beamten eine größere Menge Betäubungsmittel. Außerdem habe der 39-jährige Fahrer unter dem Einfluss von Drogen gestanden und besitze keine gültige Fahrerlaubnis, so die Polizei.  Sowohl der Fahrer wie auch dessen 45-jähriger Beifahrer stammen aus der VG Speicher. Beide wurden am Montag dem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Sollte es im Rahmen der Verfolgungsjagd zu Gefährdungen Unbeteiligter gekommen sein, bittet die Polizei diese, sich bei der Kriminalinspektion Wittlich unter der Rufnummer 06571- 9500-0 zu melden. Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte sich ein 39-Jähriger aus der VG Speicher am Sonntag, wie die Polizei erst heute Morgen mitteilte. Beamte des Zoll und der Bundespolizei wollten im Bereich des Parkplatzes Nimstal-West an der A60 den Mann…

weiterlesen