»Lerne die Sprache des Nachbarn«

Kreis Bitburg / Prüm. Aufgrund der Nähe zu Frankreich, Luxemburg und Belgien hat sich die Landesregierung entschieden, das Programm »Lerne die Sprache des Nachbarn« in unserer Region als Schwerpunkt in den Kitas zu etablieren.

Das Programm zielt darauf ab, Kinder für eine Fremdsprache zu sensibilisieren. Dies wird erfolgreich in vielen Kitas im Kreis mit französischen Muttersprachlern umgesetzt. Französische Sprache begleitet die Kinder beim Singen, Spielen, Malen oder Turnen. "Spielerisch lernen die Kinder die französische Sprache kennen und erlangen interkulturelle Kompetenzen wie Toleranz, Offenheit und Empathie. Ein Grundstein für ein Zusammengehörigkeitsgefühl wird geschaffen", so Jutta Laplant, Sprecherin der Katholischen KiTa gGmbH.

Um die französische Spracharbeit in den Kitas transparenter für die Öffentlichkeit zu machen, haben die Französischfachkräfte unterschiedliche Veranstaltungen durchgeführt: In Bitburg eine "musikalische Reise durch die Frankophonie" und eine Ausstellung unter dem Motto "Je suis un artiste des couleurs - ich bin ein Farbenkünstler". Zudem haben die Kitas gemeinsam eine Broschüre entwickelt, die einen Einblick in die französische Spracharbeit gibt. Bei allen drei Präsentationen sei deutlich geworden, welchen bedeutenden Beitrag die Französischfachkräfte in den Kindertagesstätten des Eifelkreises Bitburg-Prüm leisten, um die Kinder für andere Kulturen und Sprachen aber auch für ihre Zukunft in einer globalisierten Gesellschaft zu sensibilisieren, resümiert Laplant.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.