8000-Quadratmeter-Feld in Rittersdorf in Flammen aufgegangen

Schon wieder hat es in der Eifel gebrannt

Rittersdorf. Zu einem größeren Feuer mussten am Mittwochnachmittag, 24. Juli, gegen 13.55 Uhr die Feuerwehren auf ein Feld in der Nähe der Grundschule von Rittersdorf fahren.

Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr konnte nicht verhindert werden, dass das Feld auf einer Fläche von rund 8.000 Quadratmeter brannte. Die Ursache ist bislang ungeklärt. Mit mehreren Löschfahrzeugen wurde der Brand gelöscht.

Über die Schadenshöhe ist noch nichts bekannt, verletzt wurde niemand. Im Einsatz  waren die Polizei Bitburg sowie die Feuerwehren aus Rittersdorf, Biersdorf am See, Kyllburg und Bitburg.

red

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.