Weltkriegsbomben entschärft

Suelm. Am heutigen Tag wurden  durch Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes Reinland-Pfalz in nur 20 Minuten gleich zwei 250kg-Weltkriegsbomben erfolgreich entschärft.Die Fundstelle lag in einem Waldgebiet im Bereich der Gemarkung Sülm/Verbandsgemeinde Bitburg-Land, im Grenzbereich zur Gemeinde Speicher.Die Bomben waren anlässlich der Vorbereitungen zum Bau der neuen Nord-Süd-Trasse der Kommunalen Netze Eifel AöR zum Vorschein gekommen.  Während der Dauer der Entschärfung mussten um die Fundstelle herum weiträumig Absperr- und Evakuierungsmaßnahmen getroffen werden.  Davon waren der Bahnhof Speicher und umliegende Wohngebäude sowie der zu Sülm gehörende Weiler „Looskyller Mühle“ betroffen.  Ebenso wurden im Abschnitt zwischen Speicher-Bahnhof die K 34 und K 35 nach Sülm und Dahlem gesperrt. Des Weiteren war von der Sperrung auch der Zugverkehr auf der Strecke Trier – Köln und der Luftverkehr über der Fundstelle betroffen.Diese Maßnahmen dauerten von 12.00 – 13.15 Uhr an und verliefen ohne besondere Vorkommnisse. Im Einsatz waren  Kräfte der Ordnungsbehörden der Verbandsgemeinden Bitburger-Land und Speicher, der FFWen aus Speicher, Auw an der Kyll, Sülm, Röhl, der Straßenmeisterei Bitburg, der Bundespolizeiinspektion Trier und der Polizeiinspektion Bitburg. Am heutigen Tag wurden  durch Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes Reinland-Pfalz in nur 20 Minuten gleich zwei 250kg-Weltkriegsbomben erfolgreich entschärft.Die Fundstelle lag in einem Waldgebiet im Bereich der Gemarkung Sülm/Verbandsgemeinde…

weiterlesen