1 Kommentar

LKW-Fahrer stirbt nach Unfall auf der B51

Zwei LKW sind am Freitagnachmittag, 9. März, gegen 14.30 Uhr auf der B51 zwischen den Anschlussstellen Bitburg Nord und Bitburg, A60 frontal zusammengestoßen. Dabei wurde einer der beiden Fahrer schwer verletzt. Er starb am gleichen Abend in einem Trierer Krankenhaus. Es handelt sich um einen 41-jährigen Mann aus Polen. Der zweite, bei dem Unfallgeschehen verletzte LKW Fahrer, konnte zwischenzeitlich das Krankenhaus wieder verlassen. Infolge des Unfalls versickerten mehrere hundert Liter Kraftstoff im Erdreich entlang der Unfallstelle. Durch die zuständigen Behörden wurden daher umfangreiche Erdaushubarbeiten veranlasst. Die Schadenshöhe wird vorläufig auf 200.000€ geschätzt. Im Einsatz waren die Polizeiinspektion Bitburg, das DRK aus Badem und Bitburg mit Notarzt sowie diverse Feuerwehren aus dem Raum Bitburg und der Rettungshubschrauber Christoph 10.

Artikel kommentieren

Kommentar von Patrick R.
Tja, da stellt sich mal wieder die Frage, warum auf gerader Strecke, so wie in den Printmedien zu lesen ist, 2 LKW frontal ineinander fahren können...
...Handy??? ...Übermüdung??? ...???