Ein Schwerverletzter bei Frontalzusammenstoß

Malbergweich. Zwei PKW sind am frühen Donnerstagmorgen gegen 6.25 Uhr auf der L32 bei Staffelstein frontal zusammengestoßen.

Nach Angaben der Polizei Bitburg hatte der Fahrer eines Kia von Staffelstein kommend einen anderen PKW überholt und beim Wiedereinscheren im Verlauf einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Kombi verloren. Der Kia schleuderte in den Gegenverkehr und prallte dabei frontal mit einem VW Golf Van zusammen. Der Fahrer des Golf hatte nach Polizeiangaben noch versucht dem Kia auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass dem Golf die komplette Radaufhängung auf der Fahrerseite abgerissen wurde. Der Golf schleuderte daher zunächst auf die Gegenfahrbahn und dann wieder zurück und streifte im Anschluss die Leitplanken in Richtung Staffelstein. Der Kia wurde nach dem Aufprall auf seine Fahrbahn zurückgeschleudert und prallte in die Leitplanken Richtung Waxbrunnen. Die am Unfallort eintreffenden Rettungskräfte fanden zwei total beschä­digte PKWs vor, die über 300 meter voneinander getrennt zum Stehen gekommen waren. Der Fahrer des Kia erlitt nach Polizeiangaben schwere aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Der Fahrer des Golf wurde beim Zusammenstoß leicht verletzt. Beide mussten nach der Erstversorgung am Unfallort in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Die L32 war während den Rettungsmaßnahmen für ca. 45 Minuten komplett gesperrt. Im Einsatz waren vor Ort die Feuerwehren aus Neiden­bach, Malbergweich, Sefferweich und Burbach mit 25 Kräften. Die Erstversorgung am Unfallort übernahm ein Notarzt und das DRK Bitburg. An den Unfallfahrzeugen entstand nach Polizeiangaben Totalschaden.

Fotos: Siko

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.