bil

Im Wald mehr über sich erfahren

Schönecken. Kann ich auch ohne moderne Medien eine gute Verbindung aufbauen? Habe ich ein Netz, wo andere keines haben? Um diese Erfahrungen geht es bei den wildnispädagogischen Erlebnistagen der Caritas Westeifel. Grundschüler aus Schönecken haben bei der jüngsten Aktion mitgemacht.

Im Rahmen des Präventionsangebotes der Grundschule Schönecken verbrachten Mitte Mai 18 Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse einen wildnispädagogischen Aktionstag im Wald. Unter dem Motto "Sich neu entdecken in der Natur" haben Mitarbeiter der Fachstelle Suchtprävention der Caritas Westeifel mit ihnen  Übungen aus der Natur- und Wildnispädagogik durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler wurden dazu angeleitet, sich mit sich selbst und ihren persönlichen Stärken zu beschäftigen sowie deren positive Auswirkung auf sich selbst und auf ihre Mitschüler zu erleben. Zusätzlich wurden sie in ihrer Wahrnehmung geschult. Der erlebnisreiche Tag fand am Lagerfeuer einen schönen Ausklang.

Der Caritasverband Westeifel e.V. bietet seit 2015 im Rahmen der Suchtprävention und Spielsuchtpräventionsarbeit regelmäßig wildnispädagogische Angebote an. Die Schulung von Wahrnehmung und Achtsamkeit gegenüber sich selbst sowie auch gegenüber der Natur stehen bei diesen Angeboten im Mittelpunkt. Ganz spielerisch werden junge Menschen so in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert, ihr Selbstbewusstsein wird gestärkt und sie werden besser gegen Suchtgefahren geschützt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.