Bargeld und Medikamente erbeutet

Kreis Euskirchen. Beim Einbruch in eine Apotheke haben Diebe neben Bargeld auch Medikamente erbeutet, die dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen. Die Polizei warnt dringend vor der Einnahme der Substanzen - es könnte tödlich enden!

Freitagmorgen (7.30 Uhr) bemerkten Angestellte einer Apotheke am Deutschen Platz den Einbruch in die Apotheke. Unbekannte hatten in der vergangenen Nacht die Eingangstür in Richtung zum Deutschen Platz aufgebrochen und aus den Kundekassen das Wechselgeld entnommen.

Im Lagerraum für Medikamente entwendeten die Diebe einen 50x50X100cm großen Tresor. Im Tresor befanden sich neben einem kleinen Bargeldbetrag auch verschiedene Medikamente. Diese Medikamente unterliegen dem Betäubungsmittelgesetz und sind bei unsachgemäßer Einnahme höchst gesundheitsschädlich oder sogar tödlich.

Die Polizei warnt vor der unsachgemäßen Einnahme dieser Medikamente. Auch sucht sie nach Tatzeugen, insbesondere nach Personen denen in der vergangenen Nacht etwas Ungewöhnliches auf dem Deutschen Platz oder der Umgebung aufgefallen ist. Hinweise bitte an die Polizei Euskirchen unter der Telefonnummer 02251/799-0.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.