Hubertusnacht im Wildfreigehege

Kreis Euskirchen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 20./21. Oktober, hat das Wildfreigehege Hellenthal wieder nachts bei stimmungsvoller Wegebeleuchtung zur Hirschbrunft geöffnet.

Für Groß und Klein ist es ein nicht alltägliches Erlebnis mit allen Sinnen zu empfinden, was nachts im Wald geschieht. Nicht nur das Rotwild, auch die Jäger der Nacht, wie Luchs, Wildkatze und Waschbären sind in dieser Zeit sehr aktiv und es ist unglaublich spannend sie in ihrem natürlichen Verhalten zu beobachten.

Am wärmenden Lagerfeuer kann bei der Hubertusnacht in gemütlicher Atmosphäre mit anderen Besuchern, Jägern und Mitarbeitern des Parks ein reger Austausch von Erlebnissen und Gedanken stattfinden.

Die Kinder können dabei eifrig ein Stockbrot backen und mit Taschenlampen durch den dunklen Park schleichen.

Ein weiterer Höhepunkt und etwas besonderes ist das Eulenflugprogramm zu später Stunde. Wenn der Uhu ruft und Waldkauz oder Schleiereule lautlos und hautnah vorbeistreichen, stellt sich bei so manchen eine Gänsehaut ein. Dieses außergewöhnliche Erlebnis ist nur bei einer nächtlichen Veranstaltung möglich und wird begeistern.

Die Imbisse im Park und das Restaurant "Zum Adler" sind ebenfalls bis in die Nacht geöffnet und bieten die Möglichkeit sich bei zünftigen Speisen und Getränken zu stärken.

Beginn der Hubertusnacht im Wildfreigehe in Hellenthal ist ab 18.00 Uhr, Einlass bis 24.00 Uhr.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.