Mehrere Anzeigen nach Hundebissen

Passantin in Zülpich kommt nach Biss ins Krankenhaus

Kreis Euskirchen. Eine Mechernicherin wurde in Zülpich in den Bauch gebissen und wurde danach ins Krankenhaus gebracht. Ein Jogger aus Bad Münstereifel war in Billig von einem Hund in den Oberschenkel gebissen worden.

Am Montagabend, 25. Mai, 19 Uhr, erstattete eine 50-Jährige aus Mechernich Strafanzeige. Nach eigenen Angaben war sie fußläufig auf der Martinstraße in Zülpich unterwegs. Als sie an einem Wohnhaus vorbeiging, bemerkte sie die dort offenstehende Eingangstür. Unvermittelt kam ein Hund (Größe eines Schäferhundes) aus dem Haus auf sie zugelaufen. Der Hund biss die Mechernicherin in den Bauch. Der Halter des Hundes rief unverzüglich sein Tier zurück und hinterließ seine Personalien. Sie begab sich zur Polizeiwache und wurde von dort mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Wie jetzt durch eine Online-Anzeige des Geschädigten bekannt wurde, joggte ein 22-Jähriger aus Bad Münstereifel am 21. Mai, um 11.50 Uhr, auf dem Veynauer Weg. Ihm kam nach eigenen Angaben eine 52-Jährige mit ihrem Hund entgegen. Dieser wurde an einer langen Leine geführt. Als der Läufer an beiden vorbeilief, biss der Hund den Münstereifeler in einen Oberschenkel.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.