Schienenersatzverkehre an der Eifelstrecke werden ausgebaut

Expressbusse zwischen Trier und Euskirchen im Einsatz

Kreis Euskirchen. Ab Donnerstag, 29. Juli, werden Expressbusse zwischen Trier und Euskirchen täglich im Stundentakt verkehren. In Euskirchen stellen sie direkte Anschlüsse an die Schnellbusse von und nach Köln her.

Die Reisezeit von Trier nach Euskirchen wird 2,50 Stunden betragen und wurde damit um über 1,30 Stunden gegenüber dem Busnotverkehr verkürzt.

Die Expressbusse haben folgende Halte:

  • Trier Hbf - Bussteig 2
  • Helenenberg/Welschbillig Mitfahrerparkplatz (B 51)
  • Bitburg Busbahnhof (ZOB)
  • Prüm Gerberweg
  • Jünkerath Bahnhofstraße
  • Mechernich Ersatzhaltestelle Friedrich-Wilhelm-Straße (B 477)
  • Euskirchen Bahnhof - Bussteig H

Fahrgäste aus Gerolstein sollen in der kommenden Woche einen Zubringer-Schienenersatzverkehr (SEV) zu den Expressbussen Trier - Euskirchen erhalten. Der Basis-SEV zwischen Trier und Gerolstein kann die Bahnhöfe Hüttingen, Philippsheim, Speicher, Auw a.d. Kyll, Daufenbach, Kordel und Ehrang wegen fehlender Anfahrbarkeit auf der Straße bisher leider noch nicht bedienen. Sobald diese gegeben sein wird, werden die genannten Halte zügig ergänzt und mitgeteilt.

Der Basis-SEV zwischen Gerolstein und Euskirchen erhielt folgende Anpassung: Die SEV-Haltestelle in Oberbettingen-Hillesheim (Bahnhof) ist geändert worden. Die SEV-Busse halten ab sofort an der „Ersatzhaltestelle an der K 47“. Der SEV der Ahrtalbahn verkehrt seit dem 20. Juli unverändert zwischen Remagen und Ahrweiler im Halbstundentakt. DB Regio NRW, die beauftragten Busunternehmen und der SPNV-Nord arbeiten intensiv daran, den SEV weiter auszubauen. Die Fahrgäste werden trotzdem weiterhin um Ver-ständnis für Einschränkungen und Abweichungen gebeten.

Die Fahrgäste erhalten die aktuellsten Informationen in Textform zur Zeit immer unter www.bahn.de/aktuell

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Simmerath hilft mit 10000 Euro

Simmerath. Es war fast wie ein herbstliches Fest, so erzählten viele Besucher vom verkaufsoffenen Sonntag in Simmerath. Den gemütlichen Bummel durch den Ort und die Geschäfte konnte man durch kulinarischen Genuss abrunden - und ihm mit dem abendlichen Open-Air-Konzert ein Sahnehäubchen aufsetzen. Die Spendenaktion »Simmerath hilft« fand mit dem Benefizkonzert der Band »Vennomenal« ihren krönenden Abschluss. Durch den Verkauf von Losen wurden stolze 10.000 Euro eingenommen, die nun an die Flutopfer aus den Nachbarkommunen Schleiden, Stolberg und Roetgen/Mulartshütte gespendet wird. Das beachtliche Spendenergebnis auf der einen Seite, die große Unterstützung und Bereitwilligkeit, für einen guten Zweck zu helfen, auf der anderen Seite, machen aus der Aktion einen vollen Erfolg und zeigen, wie Simmerath zusammensteht.   Durch den Kauf eines Loses konnte man zudem an einem Gewinnspiel teilnehmen, dessen Preise von der Gewerbeverein Simmerath Marketing GmbH & Co KG gesponsert wurde: Weber Grill Genesis II EX-315 GBS inkl. Zubehörpaket - Losnummer: 1656Fernseher LG OLED 55 Zoll, UHD 4K, SMART TV, webOS 6.0 mit LG ThinQ -Losnummer: 04043 x Simmerather Geschenkekarte im Wert von 100 Euro - Losnummern 3040, 3159, 1257 Die Gewinner sollten sich bis zum 8. November per E-Mail an info@gewerbeverein-simmerath.de melden. Unter Vorlage des Gewinnerloses wird dann die Übergabe der Gewinne persönlich abgestimmt. Danach werden die Lose ungültig und die nicht ausgegebenen Gewinne bleiben beim Veranstalter.Es war fast wie ein herbstliches Fest, so erzählten viele Besucher vom verkaufsoffenen Sonntag in Simmerath. Den gemütlichen Bummel durch den Ort und die Geschäfte konnte man durch kulinarischen Genuss abrunden - und ihm mit dem abendlichen…

weiterlesen