Neue Betrugsmasche betrifft Hotels

Täter war bislang in Rheinland-Pfalz unterwegs

Blankenheim. Ein Betrüger ist mit neuer Masche im Grenzgebiet zu Rheinland-Pfalz unterwegs. Jetzt traf es erstmals ein Hotel in Blankenheim.

Der etwa 40 bis 50 Jahre alte Tatverdächtige bestellt nach Auskunft der Polizei unter Nutzung falscher Personalien über das Internet Zimmer in Hotels. Gleichzeitig bestellt er online Pakete und lässt sich diese an die Anschriften der Hotels schicken. Bevor es zur Nutzung des Zimmers kommt, empfängt er zuerst an der Rezeption die bereits angelieferten Pakete. Da er diese vorm Einchecken in sein Fahrzeug verlädt, verschwand der Tatverdächtige bisher immer unerkannt. Im Kreisgebiet Euskirchen hatte der Betrüger in einem Hotel in Blankenheim am vergangenen Freitag, 31. August 2018, erstmals Erfolg. In der Vergangenheit war er bereits mehrfach im Rheinland-Pfälzer Grenzgebiet erfolgreich.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.