Bäckerei-Verkäuferin schlägt Räuber in die Flucht

Opfer greift selbst zu zwei Messern

Euskirchen. Die Verkäuferin in einer Euskirchener Bäckerei hat während eines Überfalls auf die Bäckerei selbst zu zwei Messern gegriffen und den Täter in die Flucht geschlagen.

Ein Mann lief am Donnerstag, 21. November, 18.05 Uhr, in den Verkaufsraum einer Bäckerei in der Karlstraße und betrat den Bereich hinter der Theke. Dort versuchte er in Anwesenheit der Verkäuferin (50) die Kasse zu öffnen. Als ihm dies misslang, forderte er die Verkäuferin auf, die Kasse zu öffnen und teilte ihr mit, dass er ein Messer in der Tasche des Pullovers habe.

Täter flüchtet auf Damenrad

Die Verkäuferin nahm daraufhin zwei Messer aus dem Bereich der Verkaufstheke. Der Täter bemerkte dies und flüchtete durch den Verkaufsraum in die Karlstraße. In der Karlstraße setzte er sich auf ein Damenrad und fuhr über den Annaturmplatz hinweg in Richtung Innenstadt.

Personenbeschreibung: männlich, etwa 30 Jahre alt, ca. 1,75 cm groß, trug an einer Hand einen Handschuh und die andere Hand hatte er in der Tasche seines hellblauen Pullovers. Die Kapuze des Pullovers hatte er über den Kopf ins Gesicht gezogen. Er sprach mit einem osteuropäischen Akzent.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.