Zwei Überfälle in Euskirchen - Polizei sucht Zeugen

Euskirchen. Am Freitag, 18. September, gegen 20.30 Uhr wurde ein 27-jähriger Mitarbeiter einer Netto Filiale in Euskirchen überfallen. Später, gegen 22 Uhr, wurde ein 19-Jähriger aus Euskirchen von einem unbekannten männlichen Täter mit einer Schusswaffe an einem Geldautomaten der Kreissparkasse Euskirchen-Flamersheim bedroht.

Bei Überfall auf den Supermarkt-Mitarbeiter hatten sich zwei unbekannte männliche Täter zunächst unbemerkt dem rückwärtigen Bereich der Filiale genähert und den am Hintereingang stehenden Angestellten mit einer Schusswaffe bedroht. In der Filiale raubten sie die Tageseinnahmen und flüchteten über den Hintereingang in unbekannter Richtung. Beide werden beschrieben, ca. 165 bis 170cm groß, komplett schwarz gekleidet, beide trugen schwarze Kapuzen und schwarzen Mund-Nasen-Schutz.

Beim Raub in Flamersheim wurde das Opfer genötigt wurde am Automaten Geld abzuheben. Dann flüchtete der unbekannte Täter mit der Beute zu Fuß in Richtung Edeka-Markt. Er trug bei der Tat eine Sonnenbrille, Mundschutz, eine schwarze Kappe und eine weiß/rote Sportjacke.

Sachdienliche Hinweise zu beiden Überfällen nimmt die Polizei Euskirchen unter der Rufnummer 02251/799-0 entgegen.

 

 

 

Die Polizei Euskirchen sucht Zeugen, die sich unter der Rufnummer 02251/7990 melden können.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.