Eifeler Köche im TV-Wettstreit

"Mein Lokal, dein Lokal" in Hellenthal und Nettersheim

Hellenthal. »Ich dachte zuerst, da will dich einer veräppeln«, erinnert sich Tanja Lebeau an den Anruf, der sie Anfang August überraschend erreichte.

 Am Apparat war die Firma »Good Times«, die für den Fernsehsender »Kabel 1« die beliebte TV-Sendung »Mein Lokal, dein Lokal« produziert. Und die fragte nach, ob die Campingschänke Hellenthal nicht Lust habe, bei einer Staffel aus der Region Eifel mitzumachen. Tanja Lebeau als Köchin, ihre Frau Isabelle Lebeau und Tochter Robin berieten sich kurz und entschlossen sich schließlich dazu, den Versuch zu wagen.

Hochsaison

»Wir waren zunächst etwas unsicher, weil der Campingplatz zurzeit sehr gut belegt ist und wir Hochsaison haben«, sagt Isabelle Lebeau. Sie stammt ursprünglich aus den Niederlanden und führt das Restaurant, das sich auch in der Bevölkerung guten Zuspruchs erfreut, seit rund zweieinhalb Jahren.

»Freistaat Eifel« war auch mit dabei

Letzten Donnerstag war es dann soweit: Das Kamerateam rückte für die Filmaufnahmen in Hellenthal an. Zuvor hatte Isabelle Lebeau bereits bei ihren »sehr netten Kollegen in Daun, Pillig und Bad Bertrich« getafelt. Der fünfte Gastronom im Bunde, bei dem auch die ereignisreiche Woche mit den Lokalitäten aus der Eifel endete, war Andreas Reck, der in Nettersheim das Restaurant »Freistaat Eifel« führt.

Auswahl der Restaurants

»Die Auswahl der Restaurants treffen wir nach vorheriger, ausgiebiger Recherche«, verriet die Aufnahmeleiterin Laura Bandura. Man schaue sich die Lokalitäten im Vorfeld an und frage anschließend an, ob die Gastronomen Lust hätten, bei der TV-Reihe mitzumachen. In der aktuellen Staffel habe man sich für die »Region Eifel« entschieden. »Unser Starkoch Mike Süsser«, schmunzelte Laura Bandura, »hat die Restaurants übrigens bereits besucht.« In Hellenthal wartete dann richtig Arbeit auf das Team. So musste Tanja Lebeau ein Menü kochen, das von der Produktionsfirma vorgegeben wurde, für die Köchin allerdings kein Neuland war: »Die Gerichte befinden sich alle auf unserer Speisekarte und wurden dort auch ausgesucht.« Der Termin für die Ausstrahlung steht laut Laura Bandura noch nicht fest, dürfte aber in rund zwei Monaten erfolgen.

Infos

  • »Mein Lokal, dein Lokal«, heißt die Sendung, die seit 2013 regelmäßig auf dem Sender »Kabel 1« ausgestrahlt wird.
  • Montags bis freitags um 17.55 Uhr treten fünf Restaurants aus einer Region gegeneinander an. Die Gastronomen besuchen sich gegenseitig und bewerten anschließend ihre Mitstreiter mit Punkten zwischen 0 und 10.
  • Mit von der Partie ist auch Profi-Koch Mike Süsser, der ebenfalls an jeden Gastgeber zwischen null und zehn Punkte vergibt.
  • Der Gastronom, der am Ende der Woche die meisten Punkte gesammelt hat, erhält ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro sowie einen goldenen Siegerteller.
  • www.kabeleins.de/tv/mein-lokal-dein-lokal

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.