Weihnachtsmarkt in Reifferscheid abgesagt

Auflagen für die Durchführung können kaum erfüllt werden

Reifferscheid. "Die Auflagen für die Durchführung gewisser Veranstaltungen, mit denen gegenwärtig bereits zu rechnen ist, können bei unseren Gegebenheiten auf dem Reifferscheider Weihnachtsmarkt mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht vollumfänglich erfüllt werden", mit diesen Worten leitet Paul-Joachim Schmülling im Namen des Eifelvereins Reifferscheid die Absage des diesjährigen Weihnachtsmarktes in Reifferscheid ein.

Da der Eifelverein als Veranstalter höchst wahrscheinlich die zu erwartenden Auflagen nicht erfüllen könne, habe der Vorstand nach langer Diskussion und Abwägung einstimmig beschlossen, den diesjährigen Weihnachtsmarkt in Reifferscheid abzusagen. "Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Bei unseren Planungsarbeiten, die wir bereits im zeitigen Frühjahr begonnen hatten, sind wir bis zuletzt davon ausgegangen, dass sich die Situation bis zum Dezember wieder bessert und somit die Durchführung unseres Weihnachtsmarktes möglich sein wird". so der Eifelverein Reifferscheid. Für die Durchführung des Weihnachtsmarktes hätten sich auch ausreichende Veranstalter, Interessierte und Vereine angemeldet, so dass man unter normalen Bedingungen den Weihnachtsmarkt hätte durchführen können. "Gerade vor dem Hintergrund, dass der Reifferscheider Weihnachtsmarkt nicht nur ein Aushängeschild des Eifelvereins ist, sondern auch für den Ort, die Gemeinde und die ganze Region zu einem festen Bestandteil des kulturellen Angebots geworden ist, bedauern wir die Absage außerordentlich. Haltet uns und unserem Reifferscheider Weihnachtsmarkt die Treue. Wir sehen uns hoffentlich im nächsten Jahr zum Weihnachtsmarkt in Reifferscheid wieder", heißt es weiter.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.