mn

16-Jährige mit Baseballschläger geschlagen

18-jähriger Freund wird in Kall gewalttätig

Kall. Nach Auskunft der Polizei hat am Mittwochnachmittag, 12. September, ein 18-jähriger Mann seine 16-jährige Freundin mit einem Baseballschläger malträtiert. Die 16-Jährige konnte sich schließlich nach den Angriffen ihres Freundes auf die Straße retten.

Nach Mitteilung der Polizei gab es nach Angaben des Opfers in der Vergangenheit zwischen der 16-Jährigen und ihrem 18-jährigen Freund öfter verbalen Streit und auch handfeste Auseinandersetzungen. Am frühen Mittwochnachmittag, 12. September, gegen 14.45 Uhr kam es laut Polizei in der Wohnung des Freundes mal wieder zu einem verbalen Streit. Im Laufe dieser Auseinandersetzung schlug der Freund die 16-Jährige mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Mit nackten Füßen trat er ihr auch mehrfach gegen den Körper. Um den Schlägen auszuweichen, flüchtete die junge Frau ins Badezimmer und schloss sich dort ein. Der Freund ließ jedoch nicht von ihr ab und kletterte von außen über das offen stehende Fenster ins Bad. Dort nahm er nun einen Baseballschläger in die Hand und schlug mehrmals auf die 16-Jährige ein. Sie flüchtete aus dem Badezimmer hinaus auf die Straße. Hier lief sie einem 77-Jährigen in die Arme. Der Zeuge informierte die Rettungsdienste. Die Mutter der Jugendlichen wurde durch die Polizei vom Vorfall in Kenntnis gesetzt und erschien vor Ort. Mit einem Rettungswagen wurde die 16-jährige Kallerin in ein Krankenhaus gebracht.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.