Endlich: Landstraße 105 wird saniert

Unzählige Löcher und Risse zwischen Golbach und Kall

Golbach. Die Straße hat es wirklich bitter nötig: Am Montag, 18. November, beginnt die Straßen.NRW Regionalniederlassung Ville-Eifel damit, die Fahrbahn der Landstraße 105 zwischen Golbach und Kall, die mit Rissen und Löchern übersät ist, zu erneuern und auszubauen.

Der Baubereich erstreckt sich nach Mitteilung von Pressesprecher Bernd Aulmann von der Einmündung Marienstraße in Golbach bis zum Amselweg in Kall. Im ersten Abschnitt wird die Fahrbahn zwischen Golbach und dem Ortseingang Kall im Vollausbau erneuert sowie ein seitlicher Rad-und Gehweg neu gebaut. Die Verkehrsführung erfolgt dort unter halbseitiger Sperrung der Fahrbahn mit Baustellenampel - und zwar in Teilabschnitten. Diese Fahrbahnerneuerung dauert bis zum Frühjahr 2020.

Zweiter Bauabschnitt

Im anschließendem zweiten Bauabschnitt erfolgt der Ausbau der Aachener Straße ab Ortseingang Kall bis zur Einmündung Amselweg. Dort werden die Fahrbahn, die Gehwege und Parkstreifen erneuert. Gleichzeitig erfolgt die Neuverlegung von Strom-, Wasser- und Telekomleitungen sowie die Sanierung der Entwässerungsleitungen. Die Verkehrsführung in der Aachener Straße erfolgt ebenfalls abschnittweise unter halbseitiger Sperrung der Fahrbahn mit Baustellenampel. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum Herbst 2020. Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf runde 1,7 Millionen Euro.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.