mn

Randalierende Jugendliche am Kaller Bahnhof

17-Jährige wurde von Polizistin gestellt

Kall. Am Samstagvormittag, 18. August 2018, randalierten nach Zeugenaussagen mehrere Jugendliche am Kaller Bahnhof. Sie traten immer wieder gegen einen Zigarettenautomaten, warfen Kieselsteine gegen diesen sowie auf vorbeifahrende Rad- und Autofahrer.

Auf Ansprache durch mehrere Zeugen reagierten die Jugendlichen nach Mitteilung der Polizei verbal aggressiv. Bei Eintreffen einer Streifenwagenbesatzung versuchten die Jugendlichen zu flüchten. Eine 17-Jährige aus Mechernich konnte durch eine Polizistin eingeholt und gestellt werden. Sie wurde der Wache Schleiden zugeführt und von einem Erziehungsberechtigen abgeholt. Die Jugendlichen müssen mit mehreren Verfahren rechnen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.