»Bestseller des Kreises Euskirchen« ist erschienen

Kreisjahrbuch ist ab sofort erhältlich

Nettersheim. Wenn im Herbst die Blätter fallen, steht eine besondere Buchpräsentation ins Haus. Dieses Mal war die Buchhandlung »Lesezeichen« in Nettersheim der Ort, an dem Landrat Günter Rosenke den »Bestseller des Kreises Euskirchen«, das Kreisjahrbuch, vorstellte.

Für Sabine Preiser-Marian war es eine besondere Veranstaltung. Denn die Vorstellung des Kreisjahrbuches war ihre letzte Amtshandlung als stellvertretende Verlagsleiterin vom Weiss-Verlag, Medienpartner des Kreises, sowie Weiss-Druck, für den Print der Bücher verantwortlich. Sie wechselt auf den Bürgermeistersessel der Stadt Bad Münstereifel. Das neue Jahrbuch des Kreises Euskirchen kann, dank Sponsoren und Inserenten, nach wie vor für den sehr guten Preis von 5,80 Euro in den Buchhandlung sowie bei den Boten des WochenSpiegel ab sofort erworben werden.

Viel Historie

Das Buch umfasst 240 Seiten und ist in die Kapitel Historisches, Menschen, Aktuelles Zeitgeschehen, Kunst und Kultur, Natur und Umwelt, Junge Autoren, Erzählungen, Wissenswertes in Kürze sowie die Chroniken eingeteilt. Das Kapitel "Historisches" umfasst in diesem Jahr 12 Beiträge. Gerade die historischen Beiträge verlangen von den Autoren einen hohen Rechercheaufwand. So beschäftigte sich zum Beispiel Harald Bongart mit dem jüdischen Friedhof "Im Quecken" in Bad Münstereifel. Manfred Konrads behandelt einen Prozeß aus der Franzosenzeit und Edgar Fass geht prähistorischen Fundplätzen in der Eifel nach. Ein Beitrag ist in diesem Jahr in der Rubrik "Menschen" enthalten. Herbert Born stellt hier den Fechter Hans Kühn vor. Das Aktuelle Zeitgeschehen beinhaltet die Chronik von Vogelsang IP und den Bericht über die Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Im Bereich der Erzählungen haben es in diesem Jahr drei Beiträge in das Jahrbuch geschafft: Monika Schlösser reichte einen Kurzkrimi ein, Nadine Vogelsberg schrieb eine Kurzgeschichte und Fritz Koenn erzählt im Eifeler Platt. Die Installation "Macht der Drei" ist Inhalt der Rubrik Kunst und Kultur. Mit dem Gartenschaupark in Zülpich schaffte es ein Beitrag in den Bereich Natur und Umwelt. Im Bereich "Wissenswertes in Kürze" werden Kurzbeiträge aus der Kreisverwaltung welche für die Chroniken zu ausführlich sind. Die Chroniken der Städte und Gemeinden sowie des Kreises Euskirchen runden das Jahrbuch 2016 ab.

Junge Autoren

Neben den erfahrenen Schreibern gab es auch wieder den Wettbewerb »Junge Autoren«, an dem sich insgesamt zehn Schüler zwischen 10 und 20 Jahren, die eine Schule im Kreisgebiet besuchen, beteiligten. Unter ihnen kürte eine Jury die Gewinner: In der Altersklasse der 10- bis 13-Jährigen gewann Hannah Rohrberg mit ihrer Erzählung »Vom Außenseiter zum Zugehörigen«. Jos Berens überzeugte in der Altersklasse der 14- bis 17-Jährigen mit seiner Facharbeit über das ehemalige Führerhauptquartier in Rodert und Safiye Aktas (Altersklasse 18- bis 20-Jährige) errang den ersten Platz mit einem Gedicht.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.