Brücke wird abgerissen

Erneute Straßensperrungen

Holzmühlheim. Die Kreisstraße 39 zwischen Schönau und Holzmülheim wird ab Ende August für mehrere Monate gesperrt. Grund ist der Neubau der Erftbrücke bei Schönau.

Diese Brücke ist stark geschädigt. In den vergangenen Jahren durfte sie nur noch von Fahrzeugen mit einem Maximalgewicht von 12 Tonnen befahren werden. Da eine Reparatur der Brücke unwirtschaftlich ist, wird ein Neubau erforderlich. Das neue Brückenbauwerk wird an gleicher Stelle in die bestehende Fahrbahntrasse eingepasst. Während der Bauzeit wird die Kreisstraße 39 zwischen Schönau und Holzmühlheim vom 27. August 2018 bis 31. März 2019 komplett gesperrt. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Sie verläuft in beide Richtungen über die L 165 und L 194. Für Anlieger ist eine Befahrung der gesperrten Straße bis vor den unmittelbaren Baustellenbereich möglich.

Vollsperrung L 167

Voll gesperrt hat die Straßen.NRW Regionalniederlassung Ville-Eifel auch die L 167 im Bereich zwischen der Einmündung der L 65 bei Ahrdorf und der Einmündung der L 10 bei Hoffeld für voraussichtlich vier Wochen. Eine Umleitung über Üxheim-Ahütte ist ausgeschildert. Grund der Sperrung ist die Erneuerung der Fahrbahndecke.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Erneut Corona-Fälle in Cochem-Zeller Reha-Klinik

Cochem. In einer Reha-Klinik im Landkreis Cochem-Zell wurden zwei Personen positiv auf das Corona-Virus getestet, wovon eine Person im Landkreis wohnhaft ist und daher in hiesiger Statistik geführt wird. Das teilte die Kreisverwaltung Cochem-Zell soeben mit. Alle Kontaktpersonen seien umgehend ermittelt und von den jeweils zuständigen Gesundheitsämtern in Quarantäne versetzt worden. Pressesprecherin Selina Höllen: "In enger Abstimmung mit der Klinik und dem Gesundheitsamt werden derzeit alle Patienten der Klinik auf das Virus getestet."Erst vor rund zwei Wochen waren ebenfalls in einer Reha-Klinik in Bad Bertrich das Corona-Virus festgestellt worden. Insgesamt neun Patienten sowie Mitarbeiter des "Median Reha-Zentrums" Bad Bertrich waren positiv auf das Coronavirus getestet worden. Unterdessen wird mehr und mehr die Frage diskutiert ob es vertretbar war, die Corona-Teststation in Cochem zu schließen. Die Kreisverwaltung Cochem-Zell hatte heute bekannt gegeben, dass wegen der stark rückläufigen Anzahl an Testungen, die Teststation im Innenhof der Kreisverwaltung nach dem 2. Juni eingestellt werde. In dieser Woche seien "nur" noch insgesamt 28 Personen getestet worden.In einer Reha-Klinik im Landkreis Cochem-Zell wurden zwei Personen positiv auf das Corona-Virus getestet, wovon eine Person im Landkreis wohnhaft ist und daher in hiesiger Statistik geführt wird. Das teilte die Kreisverwaltung Cochem-Zell soeben mit.…

weiterlesen