Die »Eifel-Gäng« gibt es nun auch schriftlich ...

Hände hoch - es wird lustig!

Nettersheim. Zumindest bei der Vorstellung ihres ersten Buches überhaupt hat die »Eifel-Gäng« recht behalten - es wurde ziemlich lustig. Was ja eigentlich auch bei diesem ungewöhnlichen Trio Programm ist: Der Musiker Günter Hochgürtel, der Schriftsteller und Verleger Ralf Kramp und der Diakon und Mundart-Spezialist Manfred »Manni« Lang bilden gemeinsam die »Eifel-Gäng«.

Und die präsentierte jetzt an historischer Stelle im Naturschutzzentrum Eifel in Nettersheim ihr erstes Buch mit dem Titel »Die Eifel-Gäng. Hände hoch - es wird lustig«. Was einst aus einer »Schnapsidee« heraus für drei Auftritte aus der Taufe gehoben wurde, kann tatsächlich im kommenden Jahr 2021 das zehnjährige Jubiläum feiern. »Wir hätten niemals daran gedacht, dass wir solange zusammen auf der Bühne stehen werden«, wunderte sich der Krimi-Autor Ralf Kramp, der das Buch auch in seinem KBV-Verlag herausgegeben hat.

Nur drei Auftritte geplant

»Stimmt«, pflichtet ihm Manni Lang bei, den Lesern des WochenSpiegel bestens durch die Rubrik »Manni kallt Platt« bekennt. »Eigentlich waren nur drei Auftritte geplant, die jeweils im Beritt der jeweiligen Protagonisten stattfinden sollten.« Und damals fand die Premiere am 1. Oktober 2011 eben im Naturzentrum Eifel statt. Was den Hintergrund hatte, dass Günter Hochgürtel, Eifel-Troubadour und Kopf der Eifel-Rockband »Wibbelstetz«, in Nettersheim wohnt. Er war es auch, der auf die Idee gekommen war, die drei Charakterköpfe und Individualisten gemeinsam auf eine Bühne zu stellen bzw. zu setzen. Denn während der eine im Rampenlicht steht, sitzen die beiden anderen auf dem Sofa und machen Spöckes ...

Viel Improvisation

»Was so genau auf der Bühne abläuft, das wissen wir selbst meistens nicht«, schmunzelt Günter Hochgürtel und versichert glaubhaft, dass der Großteil des Programms aus Improvisation besteht. »Wir sind oft selbst über die ganzen Gags erstaunt, die bei so einem Abend entstehen«, lacht Manni Lang. Beim Publikum kommt die Formel »Einer singt, einer liest und einer trägt vor« jedenfalls an. »Meist«, so Ralf Kramp, »sind unsere Gastspiele tatsächlich ausverkauft.«

Ein Bild machen ...

Was so alles bei diesen Bühnenprogrammen passiert - angefangen beim »Kelzer Fenstersturz« bis hin zur etwas anderen Biographie der drei Hauptdarsteller - davon kann man sich im Buch tatsächlich ein Bild machen ...

Termine und Infos

  • Die Eifel-Gäng wird ihr Buch auch im lokalen Buchhandel vorstellen - und zwar am Freitag, 27. November, um 11 Uhr in der »Leserei« und um 12 Uhr in der Buchhandlung Mütters in Bad Münstereifel. Am Freitag, 4. Dezember, ist man um 10 Uhr Gast in der Buchhandlung Pavlik in Kall und um 14 Uhr in Reinhards Lesewald in Zülpich. Am Samstag, 5. Dezember, ist um 12 Uhr die Präsentation in der Euskirchener Buchhandlung Rotgeri.
  • Das Buch »Eifel-Gäng. Hände hoch - es wird lustig!« umfasst 160 reichbebilderte Seiten, ist beim KBV-Verlag erschienen, ISBN 978-3-95441-539-7, und zum Preis von 24,50 Euro zu haben. Im Buch befindet sich zudem eine CD mit Live-Mitschnitten von Bühnenprogrammen der Eifel-Gäng.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.