43-Jähriger will helfen und wird mit Messer angegriffen

Weilerswist. Weil er ein Streitgespräch in der Trierer Straße in Weilerswist schlichten wollte, wurde am Sonntag, 1. September, um 1.18 Uhr, ein 43-Jähriger erst verprügelt und dann mit einem Messer angegriffen.

Am frühen Sonntagmorgen, 1.08 Uhr, hörten Anwohner laute Streitigkeiten auf der Trierer Straße. Offensichtlich stritten sich dort eine Frau und eine männliche Person lautstark. Ein weiterer Mann stand im unmittelbaren Umfeld. Als ein 43-Jähriger Anwohner Hilfe leisten wollte, stellte sich dieses streitende Paar gegen den Helfer. Die drei Personen schlugen nun auf den Helfer ein. Im weiteren Verlauf übergab die Frau ihrem Partner eine Tasche. Aus dieser nahm der 23-Jährige ein Messer und stach auf den 43-Jährigen ein. Dieser erlitt glücklicherweise nur leichte oberflächige Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Gegen den 23-Jährigen Euskirchener, die 19-Jährige aus Weilerswist sowie gegen einen 24-Jährigen aus Weilerswist wurden entsprechen Strafanzeigen gefertigt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.