Besuch bei der Polizei endet mit Anzeige

Weilerswist. Eine Euskirchener wollte bei der Polizei in Weilerswist eine Anzeige aufgeben. Die Situation eskalierte so weit, dass am Ende gegen die 57-jährige Anzeige erstattet werden musste.

Am Donnerstagabend erschien eine 57-Jährige aus Euskirchen beim Bezirksdienst in Weilerswist und wollte dort nach erstem Bekunden eine Anzeige erstatten. Als der freundliche Polizist wissen wollte welche Straftat sie Anzeigen möchte, machte die Dame keinerlei Angaben. Auf weitere Nachfragen äußerte die Dame, dass sie Anzeige erstatten wolle, jedoch nicht angebe warum. Offensichtlich war die Dame stark angetrunken. Sie wurde aufgefordert nach Ausnüchterung Strafanzeige zu erstatten. Nun warf die Dame zuerst mit persönlichen und in der Folge mit umherstehenden Gegenständen nach dem Beamten. Auch beleidigte sie ihn aufs Übelste. Da die Dame nicht zu beruhigen war und auch nicht aufhörte mit allem Möglichen zu werfen, wurde sie durch den Beamten zu Boden gebracht und gefesselt. Danach wurde sie zur Ausnüchterung zur Polizeiwache nach Euskirchen gebracht und in Gewahrsam genommen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2.24 Promille. Entsprechende Strafanzeigen gegen die Dame wurden eingeleitet.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.