»Fit im Park« am Wallgraben

Zülpich. Im Park am Wallgraben kann man zukünftig seine Fitness und Beweglichkeit an eigens dafür aufgestellten Geräten trainieren.

»Wir möchten die Zülpicher in Bewegung halten«, sagt Franz Glasmacher, Vorsitzender der Fördervereins Gartenschaupark Zülpich. Denn fehlende Bewegung sei in der heutigen Gesellschaft nicht nur für ältere Menschen ein Problem, sondern auch für junge, die ihren Arbeitsalltag sitzend im Büro verbringen. Die Idee die stationären Fitnessgeräte im Park am Wallgraben aufzustellen, sei vor etwa einem Jahr entstanden, erklärt Glasmacher. Seit dem habe der Verein in den verschiedensten Gremien viel Überzeugungsarbeit leisten müssen, betont der Vorsitzende. »Das Angebot steht jedem zur Verfügung, der etwas für seine Beweglichkeit, Kondition und den Gleichgewichtssinn tun möchte, kostenlos und zu jeder Tageszeit«, sagt Glasmacher. Zudem sei der Zugang zu den Geräten barrierefrei.

Weitere Ergänzung

 »Die Sportgeräte sind eine tolle Ergänzung zu den bisherigen Projekten in diesem Bereich, wie die Boulebahn und der interkulturelle Garten«, sagt Glasmacher.
Finanziert wurde das Leader-Projekt »Fit im Park«, dessen Gesamtkosten bei 31.044 Euro liegen unter anderem durch eine 65 prozentige Leader-Förderung (20.179 Euro) sowie eine Spende der Victor-Rolff-Stiftung über 3.104 Euro. Den Restbetrag von 7.761 Euro hat der Förderverein Gartenschaupark Zülpich aus eigenen Mitteln finanziert.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.