Besser unterwegs mit dem Rad

Kreis Mayen-Koblenz. Mehr als 400 Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge sind in der ersten Woche der Online-Beteiligung für ein besseres Radwegenetz in Mayen-Koblenz eingegangen.

Noch bis 18. Juni ist die Online-Plattform www.wegedetektiv.de/mayenkoblenz freigeschaltet, sodass sich die Radfahrer im Landkreis weiterhin aktiv einbringen können. "Jeder von den Mayen-Koblenzern, der regelmäßig auf zwei Rädern unterwegs ist, kennt bestimmt Stellen oder Streckenabschnitte mit Verbesserungspotential. Dieses Insiderwissen ist für eine alltagstaugliche Planung unerlässlich. Deshalb freuen wir uns auf viele weitere Anregungen und gute Ideen, die unser Radwegenetz voranbringen werden", sagt Landrat Dr. Alexander Saftig.

Fachlich begleitet wird das Projekt vom Planungsbüro VIA aus Köln, das mit der Erarbeitung eines Radverkehrskonzeptes für Mayen-Koblenz beauftragt wurde. In einem ersten Arbeitsschritt wurde dabei ein kreisweites Radverkehrsnetz mit den wichtigsten Verbindungen für den Alltagsradverkehr entwickelt und mit den Städten und Gemeinden des Kreises abgestimmt. Ergänzt wurde dieses Alltagsnetz um die ausgeschilderten Verbindungen für den Freizeitradverkehr. Zurzeit wird das Radnetz von Mitarbeitern des Planungsbüros mit dem Fahrrad befahren und erfasst. Alle für die Weiterentwicklung des Radnetzes relevanten Informationen wie Breiten und Zustände der Wege sowie Gefahrenstellen werden dabei aufgenommen. Diese Informationen werden dann gemeinsam mit den Rückmeldungen aus der Bevölkerung in eine konkretere Maßnahmenplanung einfließen.

Foto: Klaus-Peter Kappest

www.kvmyk.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.