Familienfreundlichkeit wird hier großgeschrieben

Kreis Mayen-Koblenz. Preisverleihung „MYK Zukunft mit Familie, Familienfreundliches Unternehmen" auf Burg Namedy. Mehr als 100 Bewerbungen.

Durch eine familienfreundliche Gestaltung des Arbeitsalltages mit passenden Angeboten sowie einer familienfreundlichen Unternehmens- und Führungskultur wird den Beschäftigten die Vereinbarkeit von Familie und Beruf tatsächlich ermöglicht.

Die Teilnehmer am diesjährigen Wettbewerb positionieren sich mit den vielfältigsten familienfreundlichen Maßnahmen. "Festzustellen ist jedoch auch, dass die Maßnahmen sich weiterentwickelt haben", betonte Landrat D. Alexander Saftig. "Flexible Arbeitszeiten und flexible Arbeitsorte gehören längst zu den Standards. Im Fokus sind heute darüber hinaus immer mehr moderne Kommunikationsformen, moderne Marketingstrategien, wozu auch Online Werbung und Videoclips gehören. Betriebliches Gesundheitsmanagement wird verstärkt angeboten, aber auch das Thema Diversity spielt zunehmend eine Rolle."

Preisträger bis 20 Beschäftigte:

1. Platz: PSI Technics GmbH, Urmitz.

2. Platz: Malerbetrieb Otmar Klein, Mendig.

3. Platz: Andreas Fuhrmann, Antriebs und Krantechnik, Kehrig.

Preisträger bis 100 Beschäftigte:

1. Platz: Akotherm GmbH, Bendorf.

2. Platz: Monte Mare aus Andernach.

3. Platz: Action Light Veranstaltungstechnik, Urmitz.

Preisträger über 100 Beschäftigte:

1. Platz: Niesmann+Bischoff, Polch.

2. Platz: Projekt 3 gGmbH, Mayen.

3. Platz: Thyssenkrupp Rasselstein GmbH, Andernach.

Der WochenSpiegel gratuliert allen ausgezeichneten Firmen!

Foto: Kruft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.