Angriff auf Partygast

Ochtendung. Der Polizeiinspektion Mayen wurde am 8. August, gegen 22.21 Uhr, eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen an der Grillhütte in Ochtendung gemeldet.

Dabei soll es zu Schussabgaben und dem Einsatz einer Hiebwaffe gekommen sei, heißt es in der Meldung der Polizei. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen und Ermittlungen kam auch ein Hubschrauber zum Einsatz. Da bestätigt auch Ortsbürgermeister Lothar Kalter im Gespräch mit dem WochenSpiegel. Er wurde um 23 Uhr vom DRK angerufen. Es wurde ihm mitgeteilt, dass es zu einer Gewalttat an der Grillhütte im Nettetal kam. Da es an der Hütte zu dunkel war, sollte Kalter den Schlüssel zum Sportplatz beziehungsweise Sportheim bringen, damit Polizei, Notfallseelsorger und DRK ihre Versorgung der jungen Leute fortsetzen konnten. Rund 25 junge Leute aus Mendig hätten die Hütte im Nettetal angemietet. In der Nacht kamen dann die Eltern, um sich um die geschockten Jugendlichen zu kümmern. Zu dem Täter selbst konnte der Ortsbürgermeister nichts sagen. Er sei darüber nicht informiert.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.