Pkw überschlägt sich auf der L 112

Lonnig. Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls, der sich am Montag, 25. Oktober, gegen 13.15 Uhr, auf der L 112 zwischen Lonnig und Rüber ereignet hat. Dabei wurde eine Frau verletzt, ein Kind, dass sich im Unfallauto befand blieb glücklicherweise unverletzt.

Die Polizei geht von folgendem Unfallhergang aus: Ausgangs einer langgezogenen Linkskurve in Fahrtrichtung Rüber kam der Pkw aus noch nicht abschließend geklärter Ursache bei trockener Fahrbahn ins Schleudern. Anschließend überschlug sich das Auto und blieb auf dem Dach im Straßengraben liegen. Die Fahrerin und ein  Kind mussten durch Einsatzkräfte der Freiwillige Feuerwehren Lonnig und Polch - ohne Einsatz der Rettungsschere - aus dem Pkw befreit. Das Kind blieb glücklicherweise unverletzt. Die Fahrerin wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Sie wurde, so die Polizei, nach derzeitigem Stand jedoch glücklicherweise nicht schwerwiegend verletzt.

Bei der Unfallaufnahme gab die Pkw-Fahrerin an, dass ihr ein weißer Kastenwagen im Kurvenbereich entgegengekommen sei, welchem sie ausweichen musste, und dadurch bedingt ins Schleudern gekommen sei. Zum entgegenkommenden Fahrzeug liegen der Polizei derzeit keine weiteren Hinweise vor. Von der Polizei werden Ermittlungen hinsichtlich des Verdachtes einer Verkehrsunfallflucht aufgenommen.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich Schätzungen zur Folge auf circa 20.000 Euro. Die L112 war für rund eine Stunde voll gesperrt.

Hinweise an die Polizei unter: 0 26 51 / 80 10.

Symbolfoto: Fotolia

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.