23-Jähriger stirbt bei Unfall auf der A 48

Mit hoher Geschwindigkeit auf Lastwagen aufgefahren

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstag auf der A 48 bei Bassenheim. Ein 33-jähriger Mann war mit einem Pkw Skoda auf der A 48 in Fahrtrichtung Koblenz unterwegs. In der Gemarkung Bassenheim fuhr der Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache auf einen vorausfahrenden Lkw auf. Dieser kam dabei ins Schleudern und kollidierte mit der Schutzplanke. Der Fahrer des Lkw wurde durch den Verkehrsunfall nicht verletzt. Der Fahrer des Pkw, sowie dessen 23-jähriger Beifahrer aus dem Westerwaldkreis wurden durch die Folgen des Unfalles im Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr geborgen werden. Der Fahrer wurde mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Der Beifahrer verstarb noch an der Unfallstelle.Der Gesamtschaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf schätzungsweise 30.000 bis 40,000 Euro. Im Einsatz befanden sich Polizeibeamte der Polizeiautobahnstation Mendig sowie der Polizeiinspektion Mayen. Darüber hinaus waren ein Rettungshubschrauber, mehrere Rettungswagen, die Feuerwehr, ein Polizeihubschrauber, ein Gutachter sowie zwei Abschleppdienste im Einsatz. Die Richtungsfahrbahn Koblenz musste aufgrund der Unfallaufnahme, sowie der Rettungs-, Bergungs- und Aufräumarbeiten gesperrt werden. Die Sperrung dauert mehrere Stunden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.