"Mayen blüht auf" mit Lukas Otte

Mayen. bereits am 19. Juni Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr blüht Mayen auch in diesem Jahr wieder auf. Die Veranstaltungsreihe in der Mayener Innenstadt startet bereits am Samstag, 19. Juni, und erstreckt sich über fast drei Monate!

Hierbei hat die Stadt Mayen in Zusammenarbeit mit der Firma Dimepro ein Programm auf die Beine gestellt, das sich sehen und hören lassen kann. Nationale, internationale sowie regionale  Künstler liefern ein abwechslungsreiches Programm ab. Und es ist für jeden Geschmack etwas dabei: ob Deutsch-Pop, internationaler Pop, Schlager, Musical, Klassik oder Oldies. Losgehen sollte es eigentlich erst in den Sommerferien, die sinkenden Corona-Inzidenzen und damit verbundenen Lockerungen sowie die finanzielle Unterstützung durch die Wirtschaftsförderungsgesellschaft am Mittelrhein mbH im Rahmen der Re-Opening Marketinginitiative machen einen früheren Start aber möglich, sodass die Innenstadt belebt und die Mayener Gastronomie unterstützt werden kann.  

Den Anfang macht am 19. Juni, 11 Uhr, ein guter Bekannter: Lukas Otte gastiert wieder in Mayen mit seinem Solo-Programm. Schnellere und langsamere Nummern werden dem anwesenden Publikum präsentiert. Im Februar veröffentlichte Lukas Otte mit "1000 Farben" bereits seine dritte Single. Derzeit arbeitet er fleißig an der nächsten Veröffentlichung und freut sich darauf endlich wieder vor Menschen auf der Bühne stehen zu dürfen.

Eine Woche später, am 26. Juni, verzaubert die „Stimme mit Herz“, Melanie Junglas, die Anwesenden.

Am 3. Juli kommt einer der Höhepunkte nach Mayen – das Duo „Passionati“. Zwei Tenöre, die mit ihrem aktuellen Song „Paradise“ eine wahre Hymne intonieren.

Mit „kölsche Tön“ geht es am 10. Juli in die nächste Runde. Die Kölschband „Spontan“ hat es doch noch geschafft einen Termin für Mayen in ihrem Kalender zu finden.

Und mit Köln geht es auch eine Woche später, am 17. Juli weiter. Janine Mitrell, eine tolle Sängerin mit einer kraftvollen und doch gefühlvollen Stimme, kommt aus Köln nach Mayen.

Auch der Westerwald ist in diesem Jahr am 24. Juli vertreten. Die Gruppe „Straight & Dry“ begeistert mit Songs aus den letzten Jahrzehnten im akustischen Gewand.

Lukas Otte ist am 31. Juli noch ein weiteres Mal zu Gast, zusammen mit  Heinz Lustner im präsentiert er aktuelle Songs in einem Piano-Gewand.

Am 14. August steht kein Geringerer als der „Mayner Jung“ Steven Fischer auf der Bühne.

Den Abschluss der diesjährigen Veranstaltungsreihe macht am 21. August ein junger Sänger aus der Schweiz: Liron Blumberg. Er nahm 2020 an der Staffel „Deutschland sucht den Superstar“ teil, schaffte es über den Recall in den Auslands-Recall nach Südafrika und gehörte letztendlich zu den besten 20 Teilnehmern.

Der Eintritt ist zu allen Veranstaltungen frei. Start ist jeweils um 11 Uhr. Es wird darum gebeten den Vorort ausgeschilderten Hygienemaßnahmen Folge zu leisten.

Mehr Informationen gibt es auch unter www.mayen.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.