Orgelweihe in Alzheim

Mayen. Dieses Mal ist es ein ganz besonderes Pfarrfest, das im Mayener Stadtteil Alzheim stattfindet, denn gleichzeitig findet die Weihe der neuen Orgel statt.

In Zeiten, in denen das Geld nicht mehr so locker sitzt, ist es dem eigens gegründeten Orgelbauverein gelungen, mit Hilfe zahlreicher Spender, das Projekt "neue Orgel" in die Tat umzusetzen. In knapp einem Jahr und rund 1.000 Arbeitsstunden fertigte Orgelbauer Siegfried Merten die "Königin der Instrumente" in seiner Werkstatt in Remagen an. Ziel war ein zweimanualiges Werk mit Pedal für die Orgel in der Katholischen Kirche St. Martin. Die vorhandene Prospektfassade wurde übernommen, jedoch mit neuen, hochglänzenden Zinnpfeifen bestückt. Die klangliche Basis wurde durch die Übernahme der Pfeifen aus einer englischen Walker-Orgel geschaffen. Wer sich von dem Wohlklang der Orgel überzeugen möchte, sollte das Fest am Samstag und Sonntag, 18. und 19 August, besuchen. Die Orgelweihe führt Domprobst Prälat Werner Rössel aus Trier im Rahmen des Festhochamtes am Sonntag um 9.30 Uhr durch. Der Erlös des Pfarrfestes kommt der Orgel zugute.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.