Haupteinfallstraße von Mayen wird erneuert

Mayen. Die Fahrbahnerneuerung der K 26 zwischen der K 93 und der Zufahrt zum "OBI"-Baumarkt - einschließlich des Schieferkreisels - beginnt am Montag, 13. Juli, und dauert circa zehn Wochen. Das teilt der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Cochem-Koblenz mit.

Aufgrund der angespannten Verkehrssituation im Industriegebiet Mayen-Ost, so der LBM, erfolgt die Maßnahme in fünf Bauabschnitten. Alle Gewerbetreibenden bleiben während der gesamten Bauzeit weiterhin erreichbar.

1. Bauabschnitt

Begonnen wird mit der Erneuerung des nördlichen Fahrbahnbereichs der Koblenzer Straße ab der Abbiegespur der K 93 bis hin zum Kreisel. Weiterhin wird in diesem Bauabschnitt die obere Hälfte des Kreisels einschließlich des Fahrbahnastes Richtung "Am Wasserturm" erneuert. Die Verkehrsführung erfolgt stadtauswärts in Richtung Mayen-Hausen und zur B 262 mit einer Einbahnregelung. Stadteinwärts wird eine Umleitung über die "Nordumgehung" K21/L82 "Auf der Eich" und über die L82 Polcher Straße und die St. Veit Straße eingerichtet.

2. Bauabschnitt

Im zweiten Bauabschnitt wird der südliche Fahrbahnbereich der Koblenzer Straße ab der Einmündung der K 93 bis Schieferkreisel sowie das östliche Teilstück der unteren Kreiselhälfte erneuert. Parallel hierzu erfolgt die Erneuerung der oberen Hälfte der Zufahrt zum "OBI". Die Verkehrsführung erfolgt stadtein- und stadtauswärts analog zur ersten Bauphase. Die ansässigen Gewerbe- und Handelsunternehmen bleiben vom Kreisel in Richtung Betzing weiterhin erreichbar. In umgekehrter Richtung wird eine Umleitungsstrecke eingerichtet. Diese erfolgt über die "St.-Barbara-Straße - Katzenberger Weg - Hausener Straße" mit Einbahnregelung im Bereich der Stichstraße Katzenberger Weg.

3. Bauabschnitt

Im dritten Bauabschnitt wird das untere, westliche Teilstück des Kreisels erneuert sowie der Einmündungsbereich Betzinger Landstraße/ St.-Barbara-Straße in Höhe des "OBI"-Baumarkts. Die Verkehrsführung erfolgt überwiegend analog zur Bauphase zwei.

4. Bauabschnitt

Im vierten Bauabschnitt stehen Arbeiten im Fahrbahnbereich der K 26 Betzinger Landstraße unmittelbar vor und hinter dem Überführungsbauwerk der B 262 an. Ab dieser Bauphase ist die Koblenzer Straße wieder stadtein- und stadtauswärts befahrbar. Die Betzinger Landstraße wird jedoch bis oberhalb der Zufahrt "OBI" voll gesperrt. Damit die Ortschaft Betzing und die ansässigen Gewerbe- und Handelsunternehmen in beide Richtungen erreichbar bleiben, wird die Umleitungsstrecke "St.?Barbara-Straße - Katzenberger Weg - Hausener Straße" mit einer Ampel im Bereich der Stichstraße Katzenberger Weg betrieben.

5. Bauabschnitt

Im letzten Bauabschnitt erfolgen Arbeiten auf der Betzinger Landstraße im Bereich vom Kreisel bis an das erneuerte Teilstück vor dem Bauwerk zur Überführung der B 262. Die Verkehrsführung erfolgt überwiegend analog zur Bauphase vier.

Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme betragen rund 360.000 Euro und werden vom Kreis Mayen-Koblenz getragen. Die Baumaßnahme wird vom Land Rheinland-Pfalz mit 70 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten gefördert. 

Foto: Pauly

www.lbm.rlp.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.