Video: OB-Kandidaten "auf den Zahn gefühlt"

Mayen. Der Rathaussaal samt Empore war bis auf den letzten Platz gefüllt - schließlich hatte der WochenSpiegel zu einer Podiumsdiskussion mit den vier Oberbürgermeister-Kandidaten eingeladen.

200 Bürgerinnen und Bürger nutzten das Forum, um sich einen Eindruck von den Kandidaten zu verschaffen, die sich am Sonntag, 26. August, dem Votum der Mayenerinnen und Mayener stellen. Rolf Koch (CDU), Rolf Schäfer (SPD), Hans-Georg Schönberg (Freie Wähler Mayen) und Wolfgang Treis (Bündnis 90/Grüne) gingen souverän auf Themen wie Wirtschaft, städtischer Haushalt, Kultur und demografischer Wandel ein und legten ihre jeweiligen Auffassungen dar.

 

 

 

Nach ihrer Motivation befragt, warum sie sich um das Amt des Oberbürgermeisters bewerben, wurde deutlich, dass ihnen alle das Wohl der Stadt am Herzen liegt. Dafür wollen sie sich einsetzen und dabei auch manch neue Wege einschlagen. Das "Potential", das Mayen hat, gelte es zu nutzen und Fördertöpfe sollten beansprucht werden. Auch die Organsiation der Stadtverwaltung müsse auf die Probe gestellt werden, um daraus einen modernen Diensleistungsbetrieb zu machen. Foto: Peter Seydel

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.