Lkw-Fahrer mit 3,05 Promille unterwegs

Mendig. Beamte der Autobahnpolizei Mendig haben am Mittwochnachmittag, 24. Februar, einen Lkw-Fahrer auf der A 61 kontrolliert, der mit reichlich Alkohol im Blut unterwegs war.

Gegen 17 Uhr meldete sich ein Verkehrsteilnehmer bei der Polizeiautobahnstation Mendig und machte Angaben über einen in Schlangenlinien fahrenden Lkw. Eine Polizeistreife konnte den Sattelzug auf der A 61, Richtung Koblenz, in Höhe der Anschlussstelle Plaidt feststellen und in der Folge den Fahrer kontrollieren. Der dabei durchgeführte Atemalkoholtest ergab 3.05 Promille und werde, so die Polizei,  nun ein Fall für die Staatsanwaltschaft.

Symbolfoto: Archiv

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.