Sozialarbeiterin für die KiTas

Mendig. Im Zuge des neuen Kita-Zukunftsgesetzes, das am 1. Juli in Kraft getreten ist, werden neue Anforderungen an das System der Kindertagesbetreuung gestellt. In der VG Mendig steht Jana Skubsch ab sofort als KiTa-Sozialarbeiterin für die sieben kommunalen Kindertagesstätten in Mendig, Thür, Bell, Rieden und Volkesfeld mit Rat und Tat zur Seite.

"Es ist uns sehr wichtig, nicht nur Familien in allen Lebenslagen und -situationen abzuholen, sondern diese auch auf dem Weg in einer erfolgreichen Kindererziehung zu unterstützen. Frau Skubch ist eine fachliche Bereicherung in unserem Team und ich wünsche ihr viel Erfolg in unserer Verbandsgemeinde", so der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Mendig, Jörg Lempertz.

KiTa-Sozialarbeit hat das Ziel, soziale Benachteiligung zu vermeiden beziehungsweise auszugleichen. Somit kann KiTa-Sozialarbeit auch einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung von Inklusion leisten.

Foto: VG Mendig/Kutz

www.mendig.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.